Seiteninhalt

Preisträger der Stiftung zur Förderung des Bündner Kunsthandwerkes

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Stiftung zur Förderung des Bündner Kunsthandwerkes hat dieses Jahr zum zweiten Mal einen Anerkennungspreis in der Höhe von Fr. 10'000.--, zwei Förderpreise in der Höhe von je Fr. 10'000.-- und einen Druckkostenbeitrag in der Höhe von Fr. 3'000.-- gesprochen.
Der Anerkennungspreis geht an den Holzbildhauer Peter Ostertag aus Tiefencastel für sein langjähriges ausserordentliches Schaffen. Die Förderpreise gehen zur Verbesserung der Produktions-Infrastruktur an Fabia Zindel und Alexandra Hänggi, die in Basel unter dem Namen "MATRIX" Stoffe mit besonderem Design produzieren, und an den Kunstschmied Roman Plaz aus Alvaneu als Beitrag an ein Weiterbildungsprojekt zur Entwicklung seiner Formensprache. Die "Interessengemeinschaft zur Förderung des Filzhandwerks in Graubünden" erhält einen Druckkostenbeitrag für die Mappe "Filzszene Graubünden", in welcher neun Kunstschaffende einen zeitgemässen Einblick geben in das Schaffen mit dem textilen Werkstoff Filz. Die Preisverleihung findet am 29. November 2000 im Haus zum Rosengarten in Grüsch statt.
Neuer Artikel