Navigation

Inhaltsbereich

Graubünden am "Fescht vo Basel"

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am kommenden Wochenende feiert der Kanton Basel seine 500-jährige Zugehörigkeit zur Eidgenossenschaft. Graubünden feiert mit und zeigt sich historisch.
Nach Schaffhausen ist die Reihe nun an Basel: Der Kanton am Rheinknie feiert vom 17. bis 19. August 2001 den Beitritt zur Eidgenossenschaft vor 500 Jahren. Im Rahmen der dreitägigen Feierlichkeiten haben sämtliche 26 Kantone die Möglichkeit, sich auf dem Münsterplatz zu präsentieren. Als Quellregion des Rheins hat Graubünden mit der Rheinstadt Basel eine spezielle Verbindung. Im Auftrag des kantonalen Departements des Innern und der Volkswirtschaft (DIV) koordiniert Graubünden Ferien (GRF) deshalb zusammen mit Felix Nöthiger vom Bündner Artillerie-Collegium, Burg Haselstein, den Bündner Auftritt. Dabei kommt es zu einer Begegnung mit einem richtungsweisenden Stück Bündner Geschichte. Mit historischen Kostümen, Zelten und Requisiten wird die Calvenschlacht von 1499 dargestellt, welche die Eidgenossen und Bündner siegreich gegen ein grosses Tiroler Heer führten und die eine faktische Unabhängigkeit der Drei Bünde vom Deutschen Reich zur Folge hatte. Der Auftritt wird ergänzt durch kulinarische Leckerbissen von der Feld-Feuerstelle sowie der Teilnahme am historischen Umzug der Kantons- und Zunftdelegationen am Sonntag Nachmittag.
Diese Meldung liegt nur in deutscher Sprache vor.

Gremium: Departement des Innern und der Volkswirtschaft Graubünden
Quelle: dt Departement des Innern und der Volkswirtschaft Graubünden
Neuer Artikel