Navigation

Inhaltsbereich

Gemeinden neu in Finanzkraft-Gruppen eingeteilt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Gemeinden sind für die Jahre 2002 und 2003 neu nach ihrer Finanzkraft eingeteilt worden. Die Anzahl Gemeinden je Finanzkraft-Gruppe hat sich nur geringfügig geändert. Die Zuteilung zu den einzelnen Gruppen zeigt folgendes Bild:
Gruppe 1, sehr finanzstark, 26 Gemeinden (Vorperiode 26)
Gruppe 2, finanzstark, 26 Gemeinden (31)
Gruppe 3, mittelstark, mittelschwach, 56 Gemeinden (52)
Gruppe 4, finanzschwach, 51 Gemeinden (50)
Gruppe 5, sehr finanzschwach, 53 Gemeinden (53)
Für 178 Gemeinden gibt es keine Änderung. Die übrigen 34 Gemeinden wechselten ihre Gruppe, wovon 19 ab- und 15 aufgestiegen sind. In 14 Fällen waren Steuerfuss-Änderungen für den Klassenwechsel verantwortlich. Eine sinkende Steuerkraft bewirkte bei acht Gemeinden eine Einreihung in eine finanzschwächere Gruppe, während zehn Gemeinden dank steigender Steuerkraft (Steuern und Wasserkraft) finanzstärker wurden. Nachdem sich die Klassenänderungen anzahlmässig, aber auch nach der Einwohnerzahl gewichtet beinahe die Waage halten, sind die Auswirkungen auf die Höhe der Beitragsleistungen des Kantons an die Gemeinden gering. Die detaillierte Übersicht wird im kantonalen Amtsblatt vom 23. August publiziert.

Aus Regionen und Gemeinden
Die Teilrevision der Statuten des Regionalverbands Pro Prättigau und die Kreisverfassung des Kreises Rheinwald werden genehmigt.
Die Zivilstandsämter Castasegna/Bondo, Soglio, Stampa und Vicosoprano werden ab Oktober zu einem einzigen Zivilstandsamt des Kreises Bergell mit Sitz in Vicosoprano zusammengefasst.
Das forstliche Integralprojekt "Poschiavo 2001" (Waldpflege, Rüfen- und Steinschlag-Verbau) wird genehmigt. An die Gesamtkosten von rund 10.5 Millionen Franken werden Kantonsbeiträge von rund zwei Millionen Franken zugesichert.
Das Vorprojekt für den Umbau und die Sanierung des Kindergartens im Gemeinde- und Schulhaus Castasegna wird grundsätzlich genehmigt. An die anrechenbaren Kosten von etwa 185'000 Franken werden Kantonsbeiträge von 40 Prozent in Aussicht gestellt.
Der Einbau eines Treppenlifts in der Schule Sta. Maria Poschiavo wird genehmigt. An die Anlagekosten von 43'000 Franken wird ein Beitrag von 25 Prozent zugesichert.

Personelles
- Anne Kathrin Frei, geb. 1970, von Rietheim AG, wohnhaft in Chur, wird ab September Oberärztin im Frauenspital Fontana in Chur.
- Peter Crufer, geb. 1948, von und in Domat/Ems, wird Vorsteher der Finanzverwaltung. Er tritt die Nachfolge von Willi Benz, der Ende August 2002 pensioniert wird, nach Vereinbarung an.
- Urs Durrer Maissen, geb. 1966, von Kerns OW, wohnhaft in Chur, wird Projektleiter beim Gesundheitsamt.
- Daniel Spadin, geb. 1971, von Rhäzüns, wohnhaft in Chur, wird Untersuchungsrichter bei der Staatsanwaltschaft.

Standeskanzlei Graubünden

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel