Navigation

Inhaltsbereich

Weisses Pulver in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Roveredo: Laboruntersuchungen abgeschlossen - keine Milzbrandbakterien nachweisbar

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Laboruntersuchungen zu dem am Sonntag, 21. Oktober 2001 in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Roveredo festgestellten weissen Pulver konnten zwischenzeitlich abgeschlossen werden. Durch die bakteriologischen Untersuchungen im Veterinär-bakteriologischen Laboratorium, Chur, konnten keine Milzbrandbakterien (Anthrax) nachgewiesen werden. Die nachfolgenden Untersuchungen durch das Chemische Laboratorium, Chur, zeigten, dass es sich bei dem weissen Pulver um Mineralmehl (Gesteinsmehl) handelte.
Die Empfehlungen zuhanden der Bevölkerung haben weiterhin ihre Gültigkeit. Verdachtsfälle werden weiterhin untersucht und Personen falls notwendig medizinisch betreut.

Gremium: Sanitätsdepartement (Dr. M. Pajarola, Kantonsarzt)
Quelle: dt Veterinär-bakteriologisches Laboratorium des kantonalen Veterinäramtes
dt Chemisches Laboratorium für Lebensmittelkontrolle und Umweltschutz GR
Neuer Artikel