Navigation

Inhaltsbereich

Zürich und Graubünden besprechen WEF-Vorkommnisse am 21. Februar

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Polizeidirektorin des Kantons Zürich, Frau Regierungsrätin Rita Fuhrer, trifft sich am Mittwoch, 21. Februar 2001, mit ihrem Regierungskollegen aus dem Kanton Graubünden, Regierungsrat Peter Aliesch, Vorsteher des Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartements Graubünden. Das Treffen, an dem auch Stadträtin Esther Maurer aus Zürich teilnehmen wird, findet auf Einladung von Regierungsrat Peter Aliesch in Chur statt. Dabei wird es in erster Linie darum gehen, die Sicherheitsmassnahmen rund um das WEF 2001 zu besprechen, offene Fragen zu klären und die Grundlagen für eine gründliche Analyse zu schaffen, aus der allfällige Lehren gezogen werden können. Es ist das gemeinsame Bestreben aller Gesprächsteilnehmenden, die guten Beziehungen zwischen den beiden Kantonen wie auch zwischen Graubünden und der Stadt Zürich zu erhalten und auszubauen.

Gremium: Regierungsrat Peter Aliesch
Quelle: dt Justiz- Polizei- und Sanitätsdepartement Graubünden

Neuer Artikel