Navigation

Seiteninhalt

Internationaler Tag des Waldes - 21. März 2001

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Wald: Freizeit-Arena zum Nulltarif
Alle profitieren vom Wald. Er liefert Holz, er schützt im Gebirge vor Lawinen und Rüfen und er bietet einen schier unermesslichen Freiraum für Erholungssuchende. Eine ideale Freizeit-Arena für gesundheitsfördernde Aktivitäten. Diesem Aspekt widmet sich am 21. März der diesjährige internationale Tag des Walds (ITW). Das Thema lautet "Wald und Gesundheit".
Der Wald ist ein nicht zu unterschätzender Gesundheitsfaktor. Gerne nutzen Kurorte und die einheimische Tourismusbranche den Wald als Werbeträger, um die Erholungswirkung unserer Landschaft glaubhaft darzustellen. Auf Farbprospekten und Ansichtskarten ist das landschaftsprägende Element des Waldes nicht wegzudenken. Dieses farbenfrohe Aushängeschild weckt nicht nur schöne Assoziationen, sondern tut bei aktiver Benutzung tatsächlich auch seine Wirkung.
Kostenlose Erholung
Bewusst oder unbewusst profitieren wir Menschen tagtäglich von einem immensen natürlichen Entspannungs- und Wellness-Angebot. Der Wald bietet nicht nur eine weitläufige Infrastruktur für sportliche Aktivitäten, sondern liefert auch saubere Luft, ein angenehmes Mikroklima, entspannende Atmosphären und angenehme Düfte. Nebst einer Fülle von heilenden Pflanzen, um Krankheiten zu behandeln und die Gesundheit zu erhalten hilft der Wald mit seinem wohltuenden Grün der menschlichen Psyche, sich zu entspannen. Alles in allem hat der Wald einen positiven Einfluss auf Körper und Seele; eine gesundheitsfördernde Leistung zum Nulltarif.

Gesundheitsfördernder Lernort
Seit einiger Zeit nutzen Natur- und Umweltpädagogen diese gesundheitsfördernde Wirkung für ihre eigene Veranstaltungen. In Waldschulen oder Wald-Spielgruppen entdecken Kinder eine fantastisch reiche Erlebniswelt und entwickeln neue Fähigkeiten, die in einer virtuellen Welt am Computer nie erlernt werden können. Junge Menschen finden im Wald eine breite Palette von Anregungen, erleben Erstaunliches und Wissenswertes und entwickeln ihre Sinne für feinere Wahrnehmungen. Zahlreiche Erfahrungen haben gezeigt, dass das tägliche Spiel im Freien und die Auseinandersetzung mit Wind, Wetter und Gelände die körperlichen Abwehrkräfte stärken und die Sozialisation fördern.

"Aktion Waldtage"
Zwischen April und September veranstaltet die Umweltbildungsorganisation SILVIVA in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Stiftung für Gesundheitsförderung "FeelYourPower" in der ganzen Schweiz zahlreiche Aktions-Waldtage. Im Vordergrund stehen Spiel, Spass und Entspannung für Kinder und Erwachsene. Auch in Graubünden und in der Region Sargans sind solche Veranstaltungen geplant (siehe Kasten). Der vollständige Veranstaltungskalender wird im Internet unter www.FeelYourPower.ch laufend nachgeführt.

Veranstaltungen in Graubünden
Zum Thema Wald, Wasser und Gesundheit in Andeer am 30. Juni - (Auskunft 081, 661 13 62). Zum Thema Abenteuer Wald in Chur am 6. Mai/1. Juli/30. September, in Flims am 20.Mai./24. Juni/2. September und in Fläsch am 10. Juni/15. Juli/16. September (Auskunft 01 935 44 76).
Alle Veranstaltungen werden im Internet unter www.FeelYourPower.ch nachgeführt.

Gremium: Amt für Wald Graubünden
Quelle: dt Amt für Wald Graubünden

Neuer Artikel