Navigation

Seiteninhalt

Was haben Ladendiebe und Frevler mit Sport zu tun?

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Sportamt Graubünden präsentiert seinen Jahresbericht 2000 und wartet mit einigen Neuerungen auf. Der Anlass "topsp(r)t 2001" vom 19. Mai im Davoser Kongresszentrum verspricht, zu einem absoluten "Knüller" zu werden. 1.
Die Leistungen von Jugend und Sport im Jahr 2000
Im Jahr 2000 haben im Kanton Graubünden 1555 Sportfachkurse stattgefunden, an denen rund 33'000 Jugendliche teilgenommen haben. In diesen Kursen wurden in 35 Sportfächern total 634'038 Unterrichtseinheiten Sport erteilt. Das Alter der Teilnehmer/innen übersteigt im Kanton Graubünden das nationale J+S Alter (10-20 Jahren). Als einziger Kanton existiert in Graubünden ein sogenanntes Anschlussprogramm, nachdem auch das organisierte und verbindliche Sporttreiben der Sieben- bis Neun-Jährigen subventioniert wird. 2.
Jugend und Sport 2000 - das Projekt
1972 wurde das nationale Sportförderungswerk J+S gegründet. Über J+S fliessen jährlich 48 Millionen Franken in die geführte und organisierte Sportförderung. Unter dem Begriff J+S 2000 will man nun versuchen, die Institution für das neu angebrochene Jahrtausend fit zu machen. Seit November 2000 laufen in einigen Sportarten sogenannte Feldversuche, quasi die Nagelprobe für J+S 2000. Die definitive Einführung von J+S 2000 ist per Anfang 2003 vorgesehen. 3.
topsp(r)t 2001 - 19. Mai 2001 - Davos Kongresszentrum - ab 16.00 Uhr
Postmoderne Wissensvermittlung - eine neue Dimension von Infotainment - das beschreibt die Methoden und Medien, die bei topsp(r)t 2001 wiederum zur Anwendung kommen. Die folgenden Zeilen beschreiben, warum auch der Inhalt die Anwesenheit zu einem absoluten Muss macht:
Thema der Veranstaltung wird sein "Lust auf Angst?" - über Adrenalinjunkies, Thrill und Sport. Rund um dieses Thema werden Extremsportler, Psychologen und Experten eingeladen, die versuchen werden, das Süchtigmachende herauszufinden. Es werden aber auch Ladendiebe, Frevler, S-Bahnsurfer und Sprayer zu Wort kommen, die auch über den sogenannten "Kick" berichten können. Zu diesem Anlass werden gegen 700 Leute erwartet. Es werden Exponenten aus der Bündner und Schweizer Sportszene eingeladen. 4.
Sportamt Newsflash -
Ende Dezember hat das Sportamt an der Loestrasse 37 neue Räumlichkeiten bezogen. Die Arbeit in zwei Grossraumbüros wird von der Sportamt-Crew durchwegs als positiv empfunden. -
Zwei neue Mitarbeiter: Am 1. August 2000 hat Peter Düggeli als Sachbearbeiter/Stellvertreter Chef Sportamt seine Stelle angetreten. An die im Dezember 2000 ausgeschriebene Stelle ist Reto Heinrich gewählt worden. -
Anfang April ist das Lagerprogramm für das Jahr 2001 erschienen. Zusammen mit verschiedenen Sportverbänden organisiert das Sportamt dieses Jahr nicht weniger als zwölf Lager. Im letzten Jahr nahmen insgesamt 724 Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren an diesen Lagern teil. Informationen dazu können auf dem Sportamt bezogen werden.

Gremium: Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement Graubünden
Quelle: dt Sportamt Graubünden
Neuer Artikel