Navigation

Inhaltsbereich

Internationaler Flüchtlingstag 2001 am Samstag, 16. Juni

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Asylorganisation Graubünden lädt am Samstag, 16. Juni 2001, alle Interessierten zu einem Augenschein im Durchgangszentrum Loestrasse 26 ein. Am Abend gibt es im Loesaal ein Konzert mit einem vielfältigen und internationalen Musikprogramm.
Wie schon seit Jahren werden am internationalen Flüchtlingstag Asylsuchende und BetreuerInnen aus den Durchgangszentren in Chur mit einem Stand am Churer Martinsplatz vertreten sein. Dieses Jahr wartet die Asylorganisation Graubünden darüber hinaus mit einem ganz besonderen Programm auf.
Das Durchgangszentrum Loestrasse 26 hat im Februar 2001 nach gut einjährigen Sanierungsarbeiten den Betrieb wieder aufgenommen. Der Internationale Flüchtlingstag, der unter dem Motto "RESPECT" steht, bietet den idealen Rahmen für einen Tag der offenen Tür. Ab 17 Uhr können sich Interessierte einen Einblick in den Alltag von Asylsuchenden in einem Durchgangszentrum verschaffen. Eine Bildershow zum Thema Migration, Flucht und Asyl lädt dazu ein, die Eindrücke mit Hintergrund-Informationen zu vertiefen.
Ab 18 Uhr öffnen sich die Türen zum Loesaal, um auf eine musikalische und kulinarische Reise zu gehen. Asylsuchende aus allen Durchgangszentren im Kanton werden ein reichhaltiges Buffet mit Spezialitäten aus Sri Lanka, Iran, Türkei, Bosnien, Libyen, Kosova und Afrika zubereiten. Ab 19 Uhr beginnt das musikalische Programm mit Bettina W. Portmann auf indischen Saiteninstrumenten. Mactar, Abdou und Chian werden mit afrikanischer Perkussion für Stimmung sorgen. Ein Überraschungsgast wird das musikalische Abendprogramm abrunden.

Gremium: Kantonales Sozialamt Graubünden
Quelle: dt Kantonales Sozialamt Graubünden

Neuer Artikel