Navigation

Inhaltsbereich

Medienmitteilung Tele-Rätia AG

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Verwaltungsrat der Tele-Rätia AG hat an der heutigen Sitzung den Rücktritt von Max Bonderer als Präsidenten und von Leo Fischer als Mitglied des Verwaltungsrates zur Kenntnis genommen. Unabhängig davon wird Herr Fischer in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe, welche vom Kanton initiiert wird, mitarbeiten. Diese hat Auftrag, die gemeinsame Strategie für die zukünftige flächendeckende Radio- und TV-Versorgung des Kantons zu definieren. Ad interim wird Reto Filli, welcher als Vizepräsident bestimmt wurde, den Vorsitz des Verwaltungsrates übernehmen.
Der Verwaltungsrat hat dem Verkauf der Tochtergesellschaft NetCom Graubünden AG an ein privates Investorenkonsortium zugestimmt bzw. den Aktienkaufvertrag genehmigt. Ebenfalls wurde der Zusammenarbeitsvertrag zwischen der Tele-Rätia AG und der NetCom Graubünden AG, welcher eine vollständige personelle, organisatorische und finanzielle Trennung der beiden Gesellschaften vorsieht, verabschiedet. Somit können die vorliegenden Verträge unterzeichnet und der Verkauf der NetCom Graubünden AG vollzogen werden. Die Reorganisation und die Neuausrichtung der Tele-Rätia AG kann nun ebenfalls an die Hand genommen werden.
Tele-Rätia AG

Gremium: VR Tele Rätia
Quelle: dt Tele Rätia
Neuer Artikel