Navigation

Inhaltsbereich

Grossrätliche Kommission begrüsst neue Gemeindevereinigung

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Vorberatungskommission des Grossen Rates hat unter dem Vorsitz von Grossrat Thomas Schmid, Vals, und im Beisein von Regierungsrat Klaus Huber die Botschaft der Regierung über die Vereinigung der beiden Gemeinden Donath und Patzen-Fardün zur Gemeinde Donat beraten.

Die Gemeinden am Schamserberg, insbesondere Donath und Patzen-Fardün, pflegen schon heute eine intensive Zusammenarbeit. Mit dem Zusammenschluss werden die Gemeinden weiter gestärkt, womit die Aufgabenerfüllung effizienter und noch vermehrt im Dienste der Einwohner erfüllt werden kann. Weil die Landwirtschaft eine wichtige Rolle einnimmt, stand im Vorfeld der Fusion die Frage der Weideregelung im Zentrum der Diskussionen. Auf Anregung der Dorfjugend entschieden sich die Gemeinden für den neuen Namen Donat, womit die Bedeutung des Romanischen unterstrichen wird.

Anlässlich der Sitzung in Donath fand die Vereinigung vorbehaltlose Zustimmung bei den Kommissionsmitgliedern. Es bestand Einigkeit darüber, dass mit der bevorstehenden Fusion von einer weiteren vorbildlichen Gemeindereform gesprochen werden kann.

Die Kommission hat mit Befriedigung zur Kenntnis genommen, dass bei den zuständigen Amtsstellen des Kantons mittlerweile grosses Wissen und Erfahrung vorhanden ist, um sämtliche Fragen im Zusammenhang mit Gemeindezusammenschlüssen im Sinne der Gemeinden sachdienlich zu bearbeiten.

Der Grosse Rat wird das Geschäft in der kommenden November-Session behandeln.

Gremium: Vorberatungskommission des Grossen Rates
Quelle: dt Vorberatungskommission des Grossen Rates
Neuer Artikel