Navigation

Seiteninhalt

Investitionshilfe-Vereinbarung Nr. 42 der Rhätischen Bahn genehmigt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Regierung hat eine weitere Investitionshilfe-Vereinbarung der Rhätischen Bahn genehmigt. Der Kantonsbeitrag beläuft sich auf 684'000 Franken. Diese Mittel werden für die Finanzierung der Stellwerkanlagen und Streckenblockanlagen zwischen Felsberg und Reichenau-Tamins verwendet. Der Bund übernimmt seinerseits von den Gesamt-Nettokosten von 3,8 Millionen Franken 82 Prozent.

Kantonsbeiträge an verschiedene Institutionen
- Für Bauarbeiten an der Verbindungsstrasse Solis-Mutten (Tunnel Muttnertobel) hat die Regierung einen Beitrag von 1,1 Millionen Franken frei gegeben.
- Dem Bau einer doppelseitigen Bushaltestelle an der Italienischen Strasse innerorts im Gebiet "Plong Muling" in Domat/Ems hat die Regierung einen Kantonsbeitrag von rund 300'000 Franken zugesichert.
- An der Julierstrasse in Vaz/Obervaz soll eine Postautohaltestelle gebaut werden. Für dieses Vorhaben hat die Regierung einen Kantonsbeitrag von maximal 34'500 Franken genehmigt.

Aus den Gemeinden und Regionen
- Die Regierung hat die Statuten der Bürgergemeinde Flerden genehmigt. Die Bürgergemeinde hatte diese bereits 1990 angenommen und im August 2002 die Regierung um nachträgliche Genehmigung ersucht.
- Für den Ausbau und die Erneuerung der Wasserleitung / Quellzuleitung "Runca - Cuolm Selvadi" hat die Regierung der Gemeinde Pitasch einen kantonalen Beitrag von total rund 117'000 Franken zugesichert.
- Die Regierung hat für die Gemeinde Obersaxen und der Alpgenossenschaft Vorderalp einen kantonalen Beitrag von gesamthaft rund 84'000 Franken genehmigt. Damit wird die Wasserversorgungsanlage Vorderalp mit Wasserabgabe an das Wasserversorgungsnetz Innertobel erneuert und ausgebaut.

Standeskanzlei Graubünden

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel