Navigation

Seiteninhalt

Stiftung "In the Spirit of Davos" heute gegründet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
"In the Spirit of Davos" wurde heute in Davos gegründet. Die Stiftung, die vom Bund, dem Kanton Graubünden und der Landschaft Davos Gemeinde getragen wird, hat ein Stiftungskapital von 300 000 Franken und will den offenen Dialog über globale Themen fördern.
Die heute von Regierungspräsident Claudio Lardi, Hans Peter Michel, Statthalter Landschaft Davos Gemeinde, und David Syz, Staatssekretär für Wirtschaft (seco), im Davoser Rathaus ins Leben gerufene Stiftung "In the Spirit of Davos" will eine Plattform für einen offenen und konstruktiven Dialog über die Auswirkungen der zunehmenden Globalisierung anbieten. Daran beteiligen sollen sich Vertreter aus der Zivilgesellschaft, der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Die Stiftung kann Projekte zu globalen Themen mitfinanzieren, die von nationalen und internationalen NGOs (Non-Government Organisations) und Persönlichkeiten eingereicht werden.

Sponsoring, Gönnerbeiträge und öffentliche Gelder
Das Stiftungskapital von "In the Spirit of Davos" in der Höhe von 300 000 Franken, das von den drei Trägern Bund, Kanton Graubünden und Landschaft Davos Gemeinde einbezahlt wurde, soll durch Sponsoring- und Gönnerbeiträge sowie weiteren Mitteln der öffentlichen Hand ergänzt werden.
In den nächsten Wochen soll eine geeignete Person für die Geschäftsführung der Stiftung gefunden werden. Im Weiteren plant der sechsköpfige Stiftungsrat, bestehend aus den beiden Botschaftern Jörg Al. Reding, Staatssekretariat für Wirtschaft (seco), und Peter Maurer, Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA/Abteilung Menschenrechts- und humanitäre Politik), den Vertretern des Kantons Graubünden, Regierungsrat Klaus Huber und Grossrat Johannes Pfenninger, sowie den beiden Vertretern der Landschaft Davos Gemeinde, Landrätin Maria von Ballmoos und Landrat Thomas Spielmann, einen Beirat für "In the Spirit of Davos" zu ernennen, welcher die Arbeit der Stiftung unterstützen soll.

Gremium: Departement des Innern und der Volkswirtschaft
Quelle: dt Departement des Innern und der Volkswirtschaft
Neuer Artikel