Zum Seiteninhalt

Absolutes Feuerverbot

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Amt für Wald warnt vor einer erhöhten Gefahr von Wald- und Flurbränden an sonnenexponierten und schneefreien Lagen in ganz Graubünden. Besonders in den Bündner Südtälern hat es seit mehreren Wochen nicht mehr richtig geregnet. Die Natur ist um diese Jahreszeit noch sehr karg und die Vegetation stark ausgetrocknet. Durch unvorsichtigen Umgang mit Raucherwaren und Feuerstellen sind erste Brände entfacht worden, die zum Glück frühzeitig gelöscht werden konnten.

Es ist in den Südtälern Graubündens und im Münstertal absolut verboten, im Freien Feuer zu entfachen. Raucherwaren und Feuerzeuge dürfen keinesfalls weggeworfen werden. Das Amt für Wald Graubünden zählt auf die Beachtung dieser Vorschriften durch die Bevölkerung.

Gremium: Amt für Wald
Quelle: dt Amt für Wald
Neuer Artikel