Navigation

Seiteninhalt

Arbeitsgruppe des Erziehungsdepartements präsentiert Vorschläge für Grobkonzept "Rumantsch Grischun in der Schule"

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Gemäss Auftrag des Grossen Rates lässt die Regierung zur Zeit ein Konzept zur Einführung von Rumantsch Grischun in den Schulunterricht erarbeiten. Die vom Erziehungsdepartement eingesetzte Arbeitsgruppe präsentiert erste Vorschläge. Voraussichtlich Ende 2004 wird die Regierung die bereinigte Fassung des Grobkonzepts verabschieden.

Der Grosse Rat hat sich in der Augustsession 2003 mit der rätoromanischen Standardsprache Rumantsch Grischun auseinandergesetzt und folgende Beschlüsse gefasst: 1. Die neuen rätoromanischen Lehrmittel werden ab dem Jahr 2005 ausschliesslich in Rumantsch Grischun produziert. 2. Die Regierung wird beauftragt, ein Konzept zur Einführung von Rumantsch Grischun in die Schule zu erarbeiten.

In ihrer Antwort auf den parlamentarischen Auftrag stellte die Regierung auf Ende 2004 ein Grobkonzept in Aussicht. Die vom Erziehungsdepartement eingesetzte Arbeitsgruppe präsentiert der "Fracziun Rumantscha" des Grossen Rates und der Öffentlichkeit ihre Vorschläge. Die gesamte Dokumentation kann unter www.rumantsch-grischun.ch eingesehen werden. Interessierte Kreise können ihre Stellungnahme bis Mitte November an die unten angegebene Adresse senden. Das Erziehungsdepartement wird die eingehenden Rückmeldungen prüfen und der Regierung eine bereinigte Fassung des Entwurfs unterbreiten. Voraussichtlich im Dezember 2004 wird die Regierung das Grobkonzept verabschieden.

Gremium: Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement
Quelle: dt Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement
Neuer Artikel