Navigation

Seiteninhalt

Amt für Polizeiwesen Graubünden übernimmt Amt für Zivilrecht

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf den 1. Januar 2005 wird das Amt für Zivilrecht als selbständige Dienststelle aufgelöst und neu als Abteilung mit einem leicht veränderten Aufgabenbereich in das Amt für Polizeiwesen Graubünden integriert. Als Folge dieser Neuunterstellung heisst die Dienststelle ab dem 1. Januar 2005 "Amt für Polizeiwesen und Zivilrecht". Die neue Abteilung wird von Frau lic. iur. Claudia Röthlisberger-Semadeni geführt und als deren Stellvertreterin wirkt Frau lic. iur. Regina Just Brodbeck. Die Reorganisation im Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartement Graubünden erfolgt auf den Zeitpunkt des altersbedingten Rücktritts von lic. iur. A. Mattmann, welcher während 37 Jahren für den Kanton Graubünden tätig war und zuletzt das Amt für Zivilrecht als Dienststellenleiter geleitet hat.

Das Amt für Polizeiwesen und Zivilrecht übernimmt nicht alle Aufgaben des bisherigen Amtes für Zivilrecht. Die Stiftungsaufsicht wird neu der Finanzverwaltung im Finanz- und Militärdepartement übertragen. Die juristische Beratung der Vormundschaftsbehörden durch den Kanton wird eingestellt, da das Vormundschaftswesen gemäss Einführungsgesetz zum Zivilgesetzbuch in rechtlicher wie auch in organisatorischer Hinsicht in den Zuständigkeitsbereich der Kreise fällt.

Gremium: Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartement
Quelle: dt Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartement
Neuer Artikel