Zum Seiteninhalt

Kapo übernimmt Gemeindepolizei-Aufgaben in Poschiavo

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Gemeinde Poschiavo hat die Polizeiaufgaben im Dorf im März diesen Jahres an die Kantonspolizei Graubünden abgetreten. Heute Donnerstag wurde das neue Zusammenarbeitsmodell auch formell besiegelt: Regierungsrat Martin Schmid, Vorsteher des Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartements, und Gemeindepräsident Tino Zanetti unterzeichneten in Poschiavo das entsprechende Vertragswerk. Die Regierung hatte die Vereinbarung zwischen Poschiavo und dem Kanton im Frühling rückwirkend auf den 1. Januar 2005 genehmigt.
Für die vom Kanton geleistete Polizeiarbeit bezahlt die Gemeinde Poschiavo einen finanziellen Beitrag von 75'000 Franken pro Jahr. Der Polizeiposten Poschiavo der Kantonspolizei konnte mit diesem Beitrag auch personell aufgestockt werden. Eine Arbeitsgruppe hat in einem Konzept die Grundsätze für die Gemeindepolizei-Aufgaben der Kantonspolizei erarbeitet. Das Pilotprojekt in Poschiavo dauert zwei Jahre und kann später auch auf weitere Gemeinden übertragen werden. Die Delegation von Aufgaben der Gemeindepolizei an die Kantonspolizei ist erst mit dem Erlass des neuen Polizeigesetzes vom Oktober 2004 möglich geworden.

Foto Vertragsunterzeichnung

Auskunftspersonen:
Regierungsrat Martin Schmid, Vorsteher des Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartements, Tel. 081 257 25 01.
Tino Zanetti, Gemeindepräsident Poschiavo, Tel. 081 839 03 00

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel