Zum Seiteninhalt

Verantwortliche für Kulturmarketing gewählt

Charlotte Schütt heisst die neu gewählte Verantwortliche für Kulturmarketing im Amt für Kultur. Sie tritt die Stelle am 1. März 2005 an. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Planung und Umsetzung des von der Regierung beschlossenen Entwicklungsschwerpunktes "Vermarktung der Kultur". Hier sollen unter anderem eine kulturspezifische Untermarke von "graubünden" aufgebaut sowie gezielt Verbreitungskanäle für kulturelle Aktivitäten in Graubünden geschaffen werden. Zugleich unterstützt Charlotte Schütt die drei kantonalen Museen in deren Marketing- und PR-Arbeit.

Die 47-jährige studierte Geografin und Museologin bringt reichhaltige Erfahrungen aus verschiedenen Kulturbereichen mit, die sie für die neue Stelle optimal qualifizieren. Ihre ersten Sporen verdiente sie sich im Freilichtmuseum Ballenberg ab, wo sie in einer Zeit des intensiven Ausbaus für verschiedenste Projekte wie Ausstellungen, Publikationen, Konzeption und Realisation von Veranstaltungen sowie für die Öffentlichkeitsarbeit mit verantwortlich zeichnete. Ab 1989 arbeitete Charlotte Schütt beim Schweizerischen Filmzentrum (heute "Swiss Films"), einer Promotionsstelle für den Schweizer Film im In- und Ausland. Hier sammelte sie breite Erfahrungen im Kulturmarketing und war wesentlich an zahlreichen neuen Projekten, so unter anderem dem Schweizer Filmpreis, beteiligt. Seit knapp vier Jahren leitet sie das Mühlerama in Zürich, ein von breiten Bevölkerungskreisen geschätztes Museum, das eine frühindustrielle Getreidemühle sowie Sonderausstellungen zu Themen rund ums Essen und zur Alltagskultur zeigt.

Charlotte Schütt ist seit Ende der 80er Jahre eng mit Graubünden verbunden und kennt den Kanton und dessen Kultur gut. Sie wohnte lange Jahre in Malans und Chur und engagierte sich in dieser Zeit in mehreren kulturellen Vereinen. So baute sie unter anderem die Geschäftsstelle des Vereins Museen Graubünden auf, dessen Vizepräsidentin sie bis heute ist.

Auskunftsperson
Flavia Kippele, Amtsleiterin Amt für Kultur, Tel. 081 257 27 17

Gremium: Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement
Quelle: dt Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement