Zum Seiteninhalt

Verschiedene Regierungsmitteilungen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Aus Gemeinden und Regionen
- Fideris: Die Regierung genehmigt die Teilrevision der Gemeindeverfassung.
- Klosters: Auf der Verbindungsstrasse Klosters-Monbiel wird die zulässige Höchstbreite von 2,30 Meter auf 2,55 Meter heraufgesetzt.
- Pragg-Jenaz: Auf der Verbindungsstrasse zwischen Pragg-Jenaz, Furna und Hinterberg wird das zulässige Höchstgewicht für Transporte und Langgutanhänger von 18 auf 20 Tonnen erhöht.
- Valzeina: Auf der Verbindungsstrasse Überlandquart-Valzeina wird das zulässige Höchstgewicht jeweils in der Zeit vom 15. Mai bis 15 Oktober von elf auf 18 Tonnen heraufgesetzt.
- Riom-Parsonz: Die Regierung hat mit den üblichen Vorbehalten die von der Gemeinde Riom-Parsonz erlassene Nutzungsplanung für einen Ausbau der Schneeanlagen im Skigebiet Savognin und für einen Kinderpark in Tigignas genehmigt.
- Sent: Für den Ausbau der Güterwege Von, Loden und Weg Flüs genehmigt die Regierung einen Kantonsbeitrag von maximal 189'210 Franken. Den Rest der Kosten von insgesamt 530'000 Franken übernimmt der Bund.
- Sumvitg: Die Regierung genehmigt den "Generellen Gestaltungsplan 1:1000 Marias, 1. Etappe "Etappierung und Realisierung". Mit einem Hinweis genehmigt wird der Generelle Erschliessungsplan 1:1000 Marias 1. Etappe "Neugestaltung". Der Hinweis betrifft den Fall, dass wider Erwarten eine grosse Menge an zu deponierendem Material anfällt. Dann könnte von der vorhandenen Planung befristet abgewichen werden.
- Stampa: Die Regierung erteilt der Gemeinde Stampa die Bewilligung, die Primarschule Maloja (inkl. Kindergarten) im Rahmen eines auf die Schuljahre 2005/2006, 2006/2007, 2007/2008 befristeten Schulversuchs zweisprachig Italienisch/Deutsch zu führen. Für die unterrichtsspezifische und die wissenschaftliche Begleitung des Versuchs stellt der Kanton maximal 90'000 Franken zur Verfügung.
- Engadin: Der 10. Engadin Inline Marathon führt am 25. Juni 2005 wiederum von Maloja nach S-chanf. Die Regierung hat die Routenführungen bewilligt.
- Lenzerheide: Der Ferrari-Maserati-Tag vom 2./3.Juli 2005 im Raum Lenzerheide kann auf der Kantonsstrasse zwischen Valbella und Lenzerheide auf der Teilstrecke zwischen dem Parkplatz der Rothornbahn, dem Julierparkplatz, der Voa Dieschen und der Rothornbahn stattfinden. Die Regierung hat die Routenführung bewilligt.

Kantonsbeiträge an verschiedene Institutionen
- Projekt "Alpenakademie Engadin/St. Moritz": Der Kanton unterstützt das InnoTour-Projekt "Alpenakademie Engadin/St.Moritz" mit einem Beitrag von 80'000 Franken. Das Projekt kostet insgesamt 913'000 Franken, wovon der Bund 400'000 Franken und die Ferienregion Oberengadin und der Kreis Oberengadin je 80'000 Franken übernehmen. Die Grundlage dieses Geschäft bildet der Bundesbeschluss über die Förderung von Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus (InnoTour),
- Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur: Die Regierung genehmigt das Vorprojekt für die Erweiterung der Cafeteria/Mensa im Gebäude Ringstrasse/ Pulvermühlestrasse der HTW. Es geht von Gesamtkosten von 599'500 Franken aus. Der Kanton leistet daran einen Beitrag von maximal 299'750 Franken oder 50 Prozent.
- Bildungszentrum Palottis, Schiers: Die Regierung genehmigt einen Sonderbeitrag von 6'390 Franken. Es handelt sich um einen ausserordentlichen Beitrag an Bäuerinnen und Haushaltungsschulen gemäss Art. 52 des kantonalen Berufsbildungsgesetzes.
- Open Airs: Die Open Airs Scharans, Rheinwald, Safiental, Val Lumnezia, Chapella und Malans werden mit Defizitgarantien im Gesamtbetrag von maximal 24'000 Franken unterstützt.

Strassenprojekte
- Für die Erneuerung des Belags der Albulastrasse hat die Regierung einen Beitrag von 800'000 Franken zugesichert.

Standeskanzlei Graubünden

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel