Navigation

Seiteninhalt

Arge-Alp-Preis 2007 zum Thema "jung, cool und engagiert" ausgeschrieben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) schreibt ihren Preis 2007 zum Thema "jung, cool und engagiert" aus. Gesucht sind gute Ideen und neue Ansätze, wie sich junge Menschen für ehrenamtliche und freiwillige Tätigkeiten gewinnen lassen. Als Preissumme stehen insgesamt 15'000 Euro zur Verfügung.

Der Arge-Alp-Preis ist ein Anerkennungs- und Förderpreis. Mit ihm will die Arge Alp nachhaltige Beiträge für eine zukunftsträchtige Entwicklung des Alpenraums würdigen und insbesondere Zukunftskompetenzen, Visionäres und Ungewohntes voranbringen.
Der für 2007 ausgeschriebene Preis wendet sich speziell an Städte, Gemeinden, Vereine und Schulen (mit Schülerinnen und Schülern ab zehn Jahren) aus den Mitgliedländern der Arge Alp. Dazu gehören die Kantone Graubünden, St. Gallen und Tessin, die Länder Tirol, Salzburg und Vorarlberg, die autonomen Provinzen Trient und Bozen-Südtirol, die Region Lombardei und der Freistaat Bayern. Die Teilnehmenden sind eingeladen, innovative Ideen und Projekte zu präsentieren, die geeignet sind, junge Menschen für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. Zugelassen sind sowohl umgesetzte Projekte (ab 2004), als auch Ideen und Konzepte für die Zukunft.
Die Einreichungsfrist läuft bis zum 31. März 2007. Anschliessend wählen regionale Kommissionen aus den Mitgliedsländern die besten Eingaben aus ihrem Gebiet aus und reichen bis zu fünf Projekte an eine international zusammengesetzte Jury zur Endausscheidung weiter. Als Preissumme stehen insgesamt 15'000 Euro zur Verfügung. Die Preisverleihung findet an der Regierungschefkonferenz der Arge Alp im Juni 2007 in Bregenz statt.
Die detaillierten Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen stehen im Internet zur Verfügung unter www.argealp.org. Wettbewerbsbeiträge aus dem Kanton Graubünden sind einzusenden an die Standeskanzlei Graubünden, Info- und Mediendienst, Reichsgasse 35, 7001 Chur.

Flyer

Gremium: Arge Alp, Untergruppe Öffentlichkeitsarbeit
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel