Navigation

Seiteninhalt

Erneuerung des Verwaltungsrates der Rhätischen Bahn

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Regierung hat sich aus ihrer Verantwortung als Vertreterin des Hauptaktionärs mit der Erneuerung des Verwaltungsrates der Rhätischen Bahn befasst. Sie will damit die Kontinuität der Unternehmensführung sicherstellen. Zu diesem Zweck hat sie beschlossen, eine gestaffelte Erneuerung des Verwaltungsrates vorzubereiten. Die Regierung hat in diesem Zusammenhang das Angebot der langjährigen Mitglieder des Verwaltungsrates, Dr. Aluis Maissen und Lorenz Zinsli, im Interesse der Sicherung der Führungskontinuität auf eine erneute Wiederwahl zu verzichten, angenommen. Sowohl Dr. Aluis Maissen, von 1991 bis 1998 als Verwaltungsrat und ab Januar 2000 als Verwaltungsratspräsident, wie auch Lorenz Zinsli, seit 1982 als Verwaltungsrats-Vizepräsident, haben die Entwicklung der Unternehmung massgeblich geprägt. Beide haben sich stark mit der Unternehmung RhB identifiziert und sich verdienstvoll für deren Entwicklung engagiert. Ihr Weg führte an verschiedenen Meilensteinen für die Unternehmung vorbei. Insbesondere seien erwähnt:
Die Erweiterung der RhB-Linienführung durch die Erstellung des Vereina-Tunnels, der Aufbau eines nach modernen Grundsätzen geführten Rechnungs- und Kontrollwesens, die Erneuerung der Geschäftsleitung, die Anschaffung von neuem Rollmaterial, die Ausfinanzierung der Pensionskasse, die Strategieentwicklung, die Einführung des Risk-Managements sowie der Abschluss eines Firmenarbeitsvertrages.
Für das langjährige erfolgreiche Engagement zu Gunsten der Rhätischen Bahn dankt die Regierung den ausscheidenden Mitgliedern des Verwaltungsrates, Herrn Dr. Aluis Maissen und Herrn Lorenz Zinsli.
Die Regierung hat beschlossen, die ausscheidenden Mitglieder des Verwaltungsrates durch Herrn Benno Burtscher, Rechtsanwalt, Valbella, und Herrn Heinz Dudli, dipl. Ing. ETH, Zizers, zu ersetzen. Beide erfüllen aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen die Anforderungen, welche die Regierung an die Mitglieder des Verwaltungsrates stellt und ergänzen damit ausgezeichnet die zur Wiederwahl vorgeschlagenen Mitglieder im Verwaltungsrat.
Die Regierung empfiehlt ausserdem dem neu zusammen gesetzten Verwaltungsrat die Wahl von Herrn Hans-Jürg Spillmann, SBB Consulting Group, Bern, zum Präsident des Verwaltungsrates. Herr Spillmann bringt aufgrund seiner Ausbildung und seiner beruflichen Tätigkeiten alle Voraussetzungen mit, die Führungsqualität an der Spitze des Verwaltungsrates der Rhätischen Bahn auf hohem Niveau zu erhalten. Als Betriebswirtschafter hat er breit gefächerte Erfahrungen im Top-Management der SBB sammeln können. In seine Verantwortung fiel insbesondere die zeitgerechte Inbetriebnahme von Bahn 2000 per 12.12.2004. Hans-Jürg Spillmann, geboren 1945, ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Er spricht vier Sprachen und ist seit 2004 Mitglied des Verwaltungsrates der Rhätischen Bahn.
Zur Wahl als Vizepräsident der Unternehmung empfiehlt die Regierung dem Verwaltungsrat Herr Heinz Dudli.

Auskunftsperson:
Regierungspräsident Claudio Lardi, Vorsteher Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement, Tel. 081 257 27 01

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel