Navigation

Seiteninhalt

Erklärung von Regierungsrat Stefan Engler: "Ich bin auch nicht Kandidat für eine Kandidatur"

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die CVP Graubünden macht sich Gedanken zur Nachfolge von Bundesrat Joseph Deiss im Bundesrat. Sie tut dies auf Aufforderung der CVP Schweiz hin, bis Mitte Monat mögliche Kandidatinnen und Kandidaten zu nennen.
Mich ehrt allein schon die Anfrage, mit welcher die CVP Graubünden die Wertschätzung gegenüber meiner Person aber auch meiner Amtsführung als Regierungsrat zum Ausdruck bringt. Sie hätte sich mit meiner Kandidatur eine Stimme des Berggebietes in der Landesregierung erhofft.
Ich lege viel Wert darauf, was meine Person betrifft, rasch Klarheiten zu schaffen. Damit will ich Spekulationen über Absichten und Motive rasch den Boden entziehen - zu meinem wie zum Vorteil der CVP Graubünden und der CVP Schweiz. Ich habe gestern die Parteileitung der CVP Graubünden dahingehend informiert, dass für mich eine mögliche Kandidatur als Nachfolger von Bundesrat Deiss nicht in Frage kommt.
Es sind persönliche Gründe und andere Lebenspläne, die zum Verzicht führen, mich auf eine politische Auseinandersetzung mit ungewissem Ausgang überhaupt einzulassen. Vielmehr will ich mich auch in Zukunft mit aller Kraft und ganzer Freude meiner Regierungstätigkeit widmen können.

Standeskanzlei Graubünden

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel