Zum Seiteninhalt

Naturgefahrenmanagement 2008 genehmigt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat das Arbeitsprogramm Naturgefahrenmanagement 2008 mit Gesamtaufwendungen von 1'625'000 Franken genehmigt. Das Arbeitsprogramm weist Schwerpunkte im Bereich des Gefahreninformationssystems sowie der Weiterführung und Neuerstellung von Gefahrenkarten in diversen Gemeinden auf. Rund 60 Prozent der Arbeiten werden durch den kantonalen Forstdienst geleistet. Spezielle Teilbereiche des Arbeitsvolumens werden an private Büros vergeben. Nach Abzug der zu erwartenden Bundesbeiträge verbleiben dem Kanton Nettoaufwendungen von rund 420'000 Franken.

Alkoholzehntel verteilt
Die Bündner Regierung hat den Alkoholzehntel in der Höhe von 734'715 Franken für das Rechnungsjahr 2007 verteilt. Das Geld wird für Präventionsprojekte, Behandlungskosten sowie für Forschungs- und Bildungsprojekte verwendet. Gemäss Bundesgesetz über die gebrannten Wasser ist der Anteil der Kantone am Reinertrag der eidgenössischen Alkoholverwaltung für die Bekämpfung des Alkoholismus in seinen Ursachen und Wirkungen sowie für die Bekämpfung des Sucht-, Betäubungsmittel- und Medikamentenmissbrauchs zu verwenden.

Aus Gemeinden und Regionen
Ferrera: An die Sanierungskosten der Alpstrasse Innerferrera - Starlera auf Gebiet der Gemeinde Ferrera wird ein Kantonsbeitrag von maximal 218'458 Franken entrichtet.
Medel/Lucmagn: Der Wasserkorporation "Provediment d'aua Medel/Lucmagn" wird an die Kosten für den Ausbau und die Erneuerung der Wasserversorgungsanlage ein Beitrag von 245'520 Franken zugesichert.
Susch: Die Verfassung der Gemeinde Susch vom 12. Juni 2008 wird mit Ausnahme von Art. 68 Satz 2 genehmigt.

Kantonsbeiträge an verschiedene Institutionen
Geschützte Wohn- und Arbeitsplätze Engadin und Südtäler: Das vom Verein Geschützte Wohn- und Arbeitsplätze Engadin und Südtäler eingereichte Projekt für die Renovations- und Anpassungsarbeiten in der Werkstätte der Ufficina in Samedan wird genehmigt. An die Kosten wird ein Baubeitrag von maximal 319'040 Franken zugesichert.
Ente Turistico Valposchiavo: Dem Ente Turistico Valposchiavo wird an die Transformationskosten zur Bildung einer zukünftigen Tourismusorganisation (zTO) ein Beitrag von insgesamt 89'310 Franken für die Jahre 2008 und 2009 zugesichert.
AlpenAkademie Südbünden: Der Geschäftsstelle "AlpenAkademie Südbünden" wird für die Jahre 2008, 2009 und 2010 ein Beitrag von insgesamt 55'000 Franken zugesichert.

Strassenprojekte
Die Regierung hat insgesamt 1'264'000 Franken für den Bau und die Sanierung der folgenden Strassenabschnitte bewilligt:
- A28 Nationalstrasse: Baumeister- und Belagsarbeiten Sägentobelbrücke
- Landwasserstrasse: Baumeister- und Belagsarbeiten Umfahrung Taferna
Standeskanzlei Graubünden

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel