Zum Seiteninhalt

Gefährdung durch umstürzende Bäume infolge grosser Schneelasten

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Amt für Wald Graubünden warnt vor einer grossen Gefahr durch umstürzende Bäume als Folge der intensiven Schneefälle des letzten Wochenendes. Die aktuell wieder einsetzenden Schneefälle erhöhen das Risiko zusätzlich. Betroffen sind allgemein Wälder, in denen der Schnee immer noch auf den Bäumen liegt und bereits wieder Schneefall eingesetzt hat. Kleine Zusatzlasten genügen, um weitere Bäume zum Umstürzen zu bringen!

Diese Situation ist verbreitet in den Regionen Mittelbünden, Domleschg/Heinzenberg sowie in den Regionen Schams, Avers und Rheinwald anzutreffen.

Der Forstdienst schätzt das Risiko von Unfällen durch umstürzende Bäume als gross ein und fordert deshalb die Bevölkerung auf, Wälder bei ihren Aktivitäten im Freien zu meiden!
Eine Entspannung der Lage ist erst nach Ende der neuen Schneefälle und nachdem der Schnee von den Bäumen gefallen ist, zu erwarten.
Für weitere Auskünfte und die lokale Lageeinschätzung steht der örtliche Forstdienst zur Verfügung.

Gremium: Amt für Wald Graubünden
Quelle: dt Amt für Wald Graubünden
Neuer Artikel