Zum Seiteninhalt

Resultate der Volksabstimmung vom 30. November 2008 in Graubünden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Kantonale Vorlage:
Beitritt zur Interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat)
Stimmbeteiligung 44,87 Prozent
Ja 25'121 43,28 %
Nein 32'919 56,72 %


Eidgenössische Vorlagen:
Volksinitiative vom 1. März 2006 "Für die Unverjährbarkeit pornografischer Straftaten an Kindern"
Stimmbeteiligung 45,17 Prozent
Ja 31'335 53,55 %
Nein 27'175 46,45 %


Volksinitiative vom 28. März 2006 "Für ein flexibles AHV-Alter"
Stimmbeteiligung 45,67 Prozent
Ja 20'804 34,90 %
Nein 38'799 65,10 %


Volksinitiative vom 11. Mai 2006 "Verbandsbeschwerderecht: Schluss mit der Verhinderungspolitik - Mehr Wachstum für die Schweiz!"
Stimmbeteiligung 44,11 Prozent
Ja 18'132 32,25 %
Nein 38'097 67,75 %


Volksinitiative vom 13. Januar 2006 "Für eine vernünftige Hanf-Politik mit wirksamem Jugendschutz"
Stimmbeteiligung 44,50 Prozent
Ja 22'186 38,75 %
Nein 35'071 61,25 %


Änderung vom 20. März 2008 des Bundesgesetzes über die Betäubungsmittel und die psychotropen Stoffe
Stimmbeteiligung 43,86 Prozent
Ja 38'965 70,23 %
Nein 16'514 29,77 %

-> Unsere Publikationen -> Abstimmungen und Wahlen -> Abstimmungsresultate.

Gremium: Standeskanzlei Graubünden
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel