Zum Seiteninhalt

Neuer «Kunstführer durch Graubünden» erschienen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Verbindung mit der kantonalen Denkmalpflege Graubünden und dem Verein für Bündner Kulturforschung hat die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte den neuen "Kunstführer durch Graubünden" herausgegeben. Das frisch erschienene Buch zeigt auf 392 Seiten Wissenswertes und Interessantes über die Kunstschätze des Kantons. Das kompakte Handbuch richtet sich als Standardwerk für Kulturtourismus sowohl an ein breites Publikum als auch an Spezialisten.

Der neue «Kunstführer durch Graubünden» enthält alles Wissenswerte und Interessante über die Kultur- und Architekturschätze des Kantons Graubünden. Herausgegeben wird der reich illustrierte und übersichtlich gestaltete Band von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte in Verbindung mit der kantonalen Denkmalpflege Graubünden und dem Verein für Bündner Kulturforschung.

Kompaktes Handbuch für breites Publikum
Die prägnanten Beschreibungen, zahlreichen Abbildungen, Ortspläne und Karten des kompakten Handbuchs führen von archäologischen Funden über Burgen und Kirchen des Mittelalters bis zur aktuellen Architekturentwicklung durch alle Epochen und Gebiete Graubündens. Grossformatige Farbbilder und eine Reihe thematischer Texte zu besonderen Aspekten der Kunst- und Kulturgeschichte ergänzen die Einzeldarstellungen. Der «Kunstführer durch Graubünden» führt von den römischen Säulenresten auf dem Julierpass bis zu Peter Zumthors Therme Vals durch die Täler und Kunstlandschaften Graubündens. Die thematischen Essays schenken etwa der karolingischen Kunst, dem Waltensburger Meister, dem Engadinerhaus und den Bauten der Rhätischen Bahn besonderes Augenmerk.
Der Kunstführer richtet sich an ein breites Publikum sowie an Spezialisten und ist didaktisch und grafisch schlüssig konzipiert. Die Reihe mit den praktischen Kantonsführern wird auch in anderen Kantonen fortgesetzt. Ebenfalls soeben erschienen ist der «Kunstführer durch den Kanton Zürich».

Angaben zum Buch:
Kunstführer durch Graubünden, herausgegeben von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte in Verbindung mit der kantonalen Denkmalpflege Graubünden und dem Verein für Bündner Kulturforschung, Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich, gebunden, 392 Seiten, 52 farbige und 314 sw Abbildungen, 25 Planzeichnungen und 8 Karten, 12,8 x 21 cm, 978-3-85881-216-2, sFr. 49.90 / Euro 29.90

Auskunftsperson:
Hans Rutishauser, Denkmalpflege Graubünden, Tel. 081 257 27 91

Gremium: Denkmalpflege Graubünden
Quelle: dt Denkmalpflege Graubünden
Neuer Artikel