Navigation

Inhaltsbereich

Bär im Puschlav gesichtet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am 27. September 2011 konnte ein Puschlaver Jäger einen Bären während rund zehn Minuten auf einer Distanz von 100 bis 200 Metern beobachten. Nach dessen Feststellungen soll sich das Tier wie ein grosses Murmeltier fortbewegt haben. Leider konnten aber keine Bildaufnahmen gemacht werden.

Die Beobachtung erfolgte auf Gemeindegebiet von Brusio, im Grenzbereich zu Italien. Trotz intensiver Suche durch die Wildhut konnte kein Material für eine DNA-Analyse sichergestellt werden. Bisher sind keine Schäden gemeldet worden.

Vor einer Woche ist in der Nähe von Bormio (Italien) bereits ein Bär beobachtet worden. Möglicherweise handelt es sich beim Puschlaver Bären um das gleiche Tier. Identität und Geschlecht des Bären sind noch unbekannt.


Auskunftsperson:
Marcel Michel, Wildbiologe, Amt für Jagd und Fischerei, Tel. 081 257 38 92


Gremium: Amt für Jagd und Fischerei Graubünden
Quelle: dt Amt für Jagd und Fischerei Graubünden
Neuer Artikel