Navigation

Seiteninhalt

Liechtensteiner Investitionsmarkt als Chance für Unternehmensgründer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vom 6. bis 9. November 2011 findet in Vaduz der zweite Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) statt. An der Veranstaltung werden potenziellen Investoren erfolgversprechende Innovationen und Geschäftsideen vorgestellt. Auch Bündner Unternehmerinnen und Unternehmer können die Chance nutzen, sich am Anlass zu präsentieren.

Der Kanton Graubünden arbeitet in verschiedenen Bereichen eng mit dem Fürstentum Liechtenstein zusammen, insbesondere auch im Bereich der Innovationsförderung sowie des Wissens- und Technologietransfers. Die Sicherstellung der Finanzierung von Innovationen ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor. Oft stehen innovative Unternehmensgründer vor dem Problem, notwendiges Investitionskapital aufzubringen. Dies hat zur Folge, dass immer wieder erfolgversprechende Innovationen und Geschäftsideen in der Anfangsphase ins Stocken geraten oder nicht umgesetzt werden können.

Der Liechtensteiner Investitionsmarkt soll dieser Entwicklung entgegen wirken. An der Veranstaltung vom 6. bis 9. November 2011 in den Räumlichkeiten der Universität Liechtenstein in Vaduz treffen sich potenzielle Investoren und Kapital suchende Unternehmer. Die Geschäftsgründer präsentieren sich und ihre Vorhaben vor den Investoren und einem breiten Fachpublikum. Im Zentrum stehen dabei Finanzierungsfragen. Der Fokus liegt auf dem Bereitstellen von Eigenkapital für Unternehmen. Neben den Präsentationen bieten sich Möglichkeiten zum "Netzwerken", so zum Beispiel in arrangierten Einzelgesprächen, den Pausen sowie am Rande der Abendveranstaltungen.

Namhafte Investoren vor Ort
Der Liechtensteiner Investitionsmarkt weitet das Potenzial des "Private Equity" über die nationalen Grenzen hinweg aus und fördert damit das Wachstum innovativer europäischer Unternehmen. So können die Organisatoren die Zusagen von mehreren weltbekannten europäischen Grosskonzernen vermelden, die sich vor Ort von erfolgsversprechenden Innovationen und Geschäftsideen überzeugen lassen möchten (beispielsweise Aster Capital, Blumberg Ventures, Robert Bosch, Mountain Group und ABB Technology). Neben dem direkten Kontakt von Unternehmen und Investoren stehen auch verschiedene Vorträge von hochrangigen Vertretern von in Liechtenstein ansässigen Unternehmen im Zentrum der Veranstaltung.

Anmeldungen zum Liechtensteiner Investitionsmarkt nimmt das KMU-Zentrum der Universität Liechtenstein entgegen (E-Mail simone.frick@kmu-zentrum.li, Tel. 00423 265 12 75). Sowohl mögliche Investoren bzw. Kapitalgeber als auch Unternehmerinnen und Unternehmer mit innovativen Ideen oder einzelnen Start-ups sind eingeladen, diese Chance zu nutzen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.kmu-zentrum.li oder www.europeanventuremarket.com erhältlich.


Auskunftsperson:
Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden, Eugen Arpagaus, Amtsleiter, Tel. 079 256 93 94, eugen.arpagaus@awt.gr.ch


Gremium: Amt für Wirtschaft und Tourismus
Quelle: dt Amt für Wirtschaft und Tourismus
Neuer Artikel