Zum Seiteninhalt

Vertiefte Analyse der Reorganisation der Leitung des Bündner Kunstmuseums unter Einbezug eines Mediators

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die am 20. Juni 2017 verkündete Sistierung der Reorganisation der Leitung des Bündner Kunstmuseums gibt dem EKUD in den kommenden Sommerwochen die Möglichkeit, die Organisation des Bündner Kunstmuseums noch einmal gründlich zu analysieren und daraus die entsprechenden Schlüsse zu ziehen. Das EKUD wird für die anstehende Analysephase interne wie externe Anspruchsgruppen konsultieren und mit Offenheit an diesen Prozess gehen. Im Rahmen der ersten Analyse beschränkte sich das Blickfeld auf die internen Abläufe. In der kommenden, zweiten Analyse wird das Blickfeld erweitert. Deshalb werden nun auch externe Anspruchsgruppen die Möglichkeit erhalten, sich einzubringen.

Ziel ist es, durch Konsultativgespräche mit Organisationen des kulturellen Lebens des Kantons, externe Einschätzungen in die Gesamtanalyse einzubeziehen. Diese Gespräche befinden sich bereits in Planung. Regierungsrat Martin Jäger hat sich zudem entschieden für diese Analysephase eine neutrale, anerkannte und sachkundige Person als Mediator beizuziehen. Diese Funktion wird Herr Dr. Hans Hatz wahrnehmen. Als Mitglied des Stiftungsrates des Vereins "Kulturforschung Graubünden" und als ehemaliger Bankpräsident der Graubündner Kantonalbank verfügt Dr. Hans Hatz über langjährige Erfahrungen in kulturellen, politischen und unternehmerischen Fragen.

Dr. Hans Hatz wird die Konsultativgespräche begleiten, Gespräche mit den Direktbetroffenen führen und am kompletten Analyseprozess teilnehmen. Die Leitung der Gesamtanalyse hat Regierungsrat Martin Jäger. In dieser Funktion wird er bestrebt sein, den laufenden Prozess in den kommenden Sommerwochen abzuschliessen und einen definitiven Entscheid zu fällen. Dadurch kann die anspruchsvolle Situation möglichst zeitnah abgeschlossen und eine geeignete Lösung für die Leitung des Bündner Kunstmuseums gefunden werden.


Auskunftsperson:
Andrea Stadler, Departementssekretärin Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement, Tel. 081 257 27 11, Mob. 079 958 07 66, E-Mail Andrea.Stadler@ekud.gr.ch


Quelle: Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement
Gremium: dt Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement
Neuer Artikel