Der Lehrplan 21 GR liegt auf Romanisch und Italienisch vor

Im März 2016 beschloss die Regierung, den Lehrplan 21 im Kanton Graubünden auf Schuljahresbeginn 2018/19 einzuführen und diesen auf Romanisch und Italienisch zu übersetzen. Die Übersetzungen liegen nun, knapp ein Jahr vor der Einführung, vor. Alle drei Bündner Lehrpläne sind ab sofort unter www.lehrplan.ch online abrufbar.

Der Lehrplan 21 GR wurde vom Übersetzungsdienst der Standeskanzlei Graubünden vollumfänglich ins Romanische und Italienische übersetzt. Ausnahmen bilden die Lehrpläne Deutsch an romanischsprachigen Schulen und die dritte Fremdsprache, welche auf Deutsch vorliegen.

Absprachen zwischen dem kantonseigenen Übersetzungsdienst und der Pädagogischen Hochschule Graubünden ermöglichten eine einheitliche Terminologie in allen drei Kantonssprachen. Dadurch wird die Kommunikation zum Lehrplan 21 GR in den verschiedenen beteiligten Institutionen erleichtert. Neue Begriffe werden zudem an die Terminologie-Datenbank der Bundesverwaltung weitergeleitet. Diese umfasst Einträge in allen vier Landessprachen sowie Englisch. Diese Rahmenbedingungen fördern eine erfolgreiche Etablierung neuer Begriffe im Alltag der beiden Bündner Minderheitensprachen. Die Übersetzungen wurden von Fachpersonen mit Praxisbezug überprüft.

Lehrplan 21 GR auf Romanisch
Der Lehrplan 21 GR wurde auch für die Sekundarstufe I vollständig ins Romanische übersetzt. Zusammen mit einer zusätzlichen Begriffszusammenstellung in Sursilvan und Ladin bietet die Übersetzung eine umfassende Terminologie, die im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 GR in allen Fächern erfolgreich implementiert werden kann. Die Begriffszusammenstellung ist auf der Website des Amts für Volksschule und Sport einsehbar: www.avs.gr.ch  


Auskunftspersonen:
- Regierungsrat Martin Jäger, Vorsteher Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement, Tel. 081 257 27 01, E-Mail Martin.Jaeger@ekud.gr.ch  
- Nicole Merz, Projektleitung Lehrplan 21 GR, Amt für Volksschule und Sport, Tel. 081 257 30 60, E-Mail Nicole.Merz@avs.gr.ch  


Gremium: Erziehungs-, Kultur und Umweltschutzdepartement
Quelle: dt Erziehungs-, Kultur und Umweltschutzdepartement