Zum Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 2. Mai 2019

Die Regierung genehmigt das neue Wappen der Gemeinde Grono und beauftragt das Gesundheitsamt mit der Durchführung der Aktion "bike to work 2019".

Neues Wappen für die Gemeinde Grono
Die Regierung genehmigt das Wappen der neuen Gemeinde Grono und erklärt es zu deren offiziellem Hoheitszeichen. Im Fusionsvertrag vom 29. November 2015 beschlossen die ehemaligen Gemeinden Grono, Leggia und Verdabbio die vorläufige Übernahme des Wappens von Grono, mit der Auflage, innerhalb eines Jahres nach dem Zusammenschluss ein neues Wappen zu gestalten. In der Folge veranstaltete die Gemeinde einen öffentlichen Wettbewerb zur Schaffung eines neuen Wappens. Am 10. Februar 2019 wurden die zwei besten Vorschläge der Gemeindeversammlung Grono zur Abstimmung vorgelegt. Die Gemeinde entschied sich für den Entwurf "Legame armonico", zu Deutsch "harmonische Verbindung".
Die drei Rebenblätter mit verschlungenen Stielen betonen die enge Verbindung der drei fusionierten Gemeinden und symbolisieren den für die Gemeinden wichtigen Rebbau. Die Tinkturen (Farben) nehmen diejenigen der bisherigen Wappen von Grono, Leggia und Verdabbio auf und erinnern gleichzeitig an das Geschlecht derer von Sax-Misox, die einst die Talschaft dominierten.

-

Kantonale Verwaltung macht bei "bike to work 2019" mit
Die kantonale Verwaltung beteiligt sich 2019 erneut an der Aktion "bike to work" von Pro Velo Schweiz. Die Regierung hat das Gesundheitsamt mit der Durchführung beauftragt. Im Rahmen der Aktion werden die Mitarbeitenden aufgefordert, als Mitglied eines Viererteams während des Monats Juni an mindestens der Hälfte der Arbeitstage das Fahrrad für den Arbeitsweg zu benützen. Möglich ist auch eine Kombination von öffentlichem Verkehr und Fahrrad. Seit 2010 hat die kantonale Verwaltung Graubünden jedes Jahr daran teilgenommen. 2019 steht damit die zehnte Teilnahme an. Die Zahl der Teilnehmenden und die zurückgelegten Distanzen haben dabei kontinuierlich zugenommen: 2018 legten 430 kantonale Angestellte zusammen 69 490 Kilometer zurück - im Schnitt 162 Kilometer pro Kopf. Auf Facebook und Instagram zeigt die Verwaltung regelmässig Highlights der Aktion.


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden