Zum Seiteninhalt

Präsident der Region Lombardei zu Besuch in Graubünden

Der Präsident der Region Lombardei hat heute auf Einladung der Bündner Regierung den Kanton Graubünden besucht. Beim konstruktiven Gespräch in Chur wurden verschiedene grenzübergreifende Themen diskutiert.

Empfangen wurde der Präsident der Region Lombardei Attilio Fontana im Kunstmuseum in Chur von der Gesamtregierung und dem Kanzleidirektor.

Beim Gespräch wurde unter anderem der Stand der Umsetzung der Absichtserklärung zur grenzüberschreitenden Kooperation (Intesa) aus dem Jahr 2016 besprochen. Diese sieht eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Kanton Graubünden und der Region Lombardei in den Bereichen Verkehr, Gesundheit und Wirtschaft vor. Zusätzlich bot das Treffen die Gelegenheit, sich über die Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) sowie über die Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo auszutauschen.

Nach dem Gespräch fand eine Führung im Bündner Kunstmuseum mit anschliessendem Apéro statt.

Fotobeilage:
-
Von links: Regierungsrat Christian Rathgeb, Regierungsrat Marcus Caduff, Regierungspräsident Jon Domenic Parolini, Regierungsrat Peter Peyer, Präsident der Region Lombardei Attilio Fontana, Assessore Massimo Sertori, Kanzleidirektor Daniel Spadin und Regierungsrat Mario Cavigelli.


Auskunftsperson:
Regierungspräsident Jon Domenic Parolini, Vorsteher des Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartements, Tel. 081 257 27 12, E-Mail Jondomenic.Parolini@ekud.gr.ch


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei