Navigation

Seiteninhalt

Chur: Raubüberfall aufgeklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Raubüberfall vom 26. Januar 2013, bei dem ein Passant an der Engadinstrasse in Chur von zwei Männern ausgeraubt worden ist, ist aufgeklärt (unsere Medienmitteilung vom 27. Januar 2013). Die Kantonspolizei Graubünden hat die beiden Tatverdächtigen ermittelt.

Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 19-jährigen Schweizer und einen 20-jährigen Mann aus Eritrea. Die beiden haben gestanden, am frühen Samstagmorgen kurz nach 4 Uhr an der Engadinstrasse einen Passanten mit einem Elektroschockgerät angegriffen zu haben. Als das Opfer wehrlos am Boden lag, entwendeten sie ihm eine kleine Menge Bargeld. Die Kantonspolizei konnte die beiden jungen Männer dank Hinweisen aus der Bevölkerung und eigenen Ermittlungen ausfindig machen und festnehmen. Sie werden an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.
Neuer Artikel