Navigation

Seiteninhalt

Graubünden: Mehrere Motorradunfälle

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Übers Wochenende rückte die Kantonspolizei an insgesamt sechs Motorradunfälle aus, bei welchen sich die Töfffahrer oder deren Mitfahrer verletzten. Schwerwiegende Verletzungen mussten jedoch glücklicherweise nicht verzeichnet werden.
 
Am Freitag kam es auf der Ofenbergstrasse oberhalb Zernez zu einem Selbstunfall, bei dem sich ein 25-jähriger deutscher Motorradfahrer leicht verletzte. Am Samstagnachmittag kam es auf der Nordseite der Flüelapassstrasse zu einem Selbstunfall eines 24-jährigen italienischen Motorradlenkers. Bei diesem Sturz zog sich die Mitfahrerin leichte Verletzungen zu. Am Samstagabend stürzte eine Motorradlenkerin aus der Schweiz auf der Julierpassstrasse und verletzte sich dabei (siehe Zeugenaufruf). Am Samstagabend kollidierte ein portugiesischer Töfffahrer zwischen Bergün und Filisur mit der Betonmauer und kam zu Fall. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Am Sonntagnachmittag kollidierte ein 50-jähriger österreichischer Motorradfahrer auf der Juliersüdseite mit der Leitplanke und kam zu Fall. Auch seine Verletzungen waren gering. Am Sonntagnachmittag kam bei San Carlo auf der Berninastrasse ein 28-jähriger italienischer Motorradfahrer nach einem Überholmanöver zu Fall. Auch er erlitt nur leichte Beinverletzungen.
Neuer Artikel