Navigation

Seiteninhalt

Surselva, Churer Rheintal, Churwalden: Einbruchserie geklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kantonspolizei Graubünden hat eine Einbruchserie geklärt. Die Einbruchdiebstähle wurden hauptsächlich in der Surselva und im Churer Rheintal verübt. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 41-jährigen rumänischen Staatsangehörigen, welcher keinen Wohnsitz in der Schweiz hat. Er ist geständig.

Der Mann verübte von September 2012 bis September 2013 zusammen mit verschiedenen Mittätern 18 Einbruchdiebstähle in Wohnhäuser und Firmengebäude in der Surselva, im Churer Rheintal sowie in Churwalden. Weitere Delikte, die dem Tatverdächtigen angelastet werden, sind Fahrzeugdiebstahl, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch sowie Widerhandlung gegen das Ausländergesetz. Der Mann erbeutete Bargeld, Schmuck, elektronische Geräte sowie Lebensmittel im Gesamtwert von mehr als 150‘000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. Er war zudem in drei anderen Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein als Einbrecher aktiv. Die Kantonspolizei Graubünden hatte ihn im September im Lärchenwald bei Pignia festgenommen (unsere Medienmitteilung vom 24. September 2013). Er wurde bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.
Neuer Artikel