Zum Seiteninhalt

Erleichterungen

Für bestehende Anlagen gelten grundsätzlich die gleichen Anforderungen wie für Neuanlagen; andernfalls müssen sie saniert werden (Art. 16 Abs. 1 USG). Dieser Grundsatz wird in Art. 17 USG relativiert, indem die Behörden in Einzelfall Erleichterungen gewähren können, wenn eine Sanierung unverhältnismässig wäre. Die Gewährung von Erleichterungen spielt eine grosse Rolle bei der Lärmsanierung (z.B. von Strassen, Eisenbahnen und Schiessanlagen). Die Gewährung von Erleichterungen hat zur Folge, dass von sanierten Anlagen weiterhin übermässige Emissionen ausgehen.