Zum Seiteninhalt

Das sanitätsdienstliche Rettungswesen im Alltag.

 

Die vorliegende vom Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit verfasste Publikation bezweckt, der Öffentlichkeit in einer Gesamtsicht die aktuelle Organisation des sanitätsdienstlichen Rettungswesens aufzuzeigen. Bei der Organisation des sanitätsdienstlichen Rettungswesens geht es um den Umgang mit Unfällen und medizinischen Notfällen, die sich im Alltag ereignen. In diesem Sinne werden in der Publikation insbesondere der Ablauf der sanitätsdienstlichen Versorgung und die in die Versorgung einbezogenen Organisationen einschliesslich ihrer Aufgaben abgebildet. Im Weiteren werden die bestehenden Vorgaben an die Organisationen bezüglich Alarmierung, Einsatzbereitschaft, Ausrüstung sowie Aus-, Fort- und Weiterbildung aufgeführt. 
Alltagsereignisse sind Ereignisse, die durch die gemäss ihrem gesetzlichen Auftrag oder durch Leistungsvereinbarungen in die sanitätsdienstliche Versorgung einbezogenen Organisationen gemäss dem der Rettungskette (siehe Seite 6) zu Grunde liegenden Ablauf angegangen und bewältigt werden können.
Nicht Gegenstand der Publikation bilden die sich vom Ablauf bei Alltagsereignissen unterscheidenden sanitätsdienstlichen Abläufe bei Grossereignissen.
Die Darstellung des sanitätsdienstlichen Rettungswesens im Alltag des Kantons Graubünden beinhaltet den Ist-Zustand im Dezember 2018. Entsprechend ihrem Zweck wird die Publikation periodisch angepasst, wenn sich Neuerungen in der Organisation des Rettungswesens im Kanton ergeben.

Das sanitätsdienstliche Rettungswesen im Alltag