Seiteninhalt

Regierung ernennt neuen Polizeikommandanten

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat den 50-jährigen Beat Eberle zum neuen Polizeikommandanten gewählt. Er wird die Führung der Kantonspolizei Graubünden am 1. Januar 2011 übernehmen.

Beat Eberle, wohnhaft in Flumserberg-Saxli, ist von der Regierung zum neuen Kommandanten der Kantonspolizei Graubünden bestimmt worden. Der 1960 geborene Eberle erwarb nach dem Studium der Rechte in St. Gallen und Bern das Rechtsanwaltspatent. Später arbeitete er unter anderem als Polizeioffizier bei der Kantonspolizei Schwyz, von 1997 bis 2000 als Stabs- und Kripochef, von 2000 bis 2002 als Kommandant ad interim. Seit 2007 ist der Berufsmilitär und Oberst im Generalstab als Kommandant des Kompetenzzentrums für Friedensfördernde Einsätze (SWISSINT) tätig. Zuvor hatte er das Kommando der SWISSCOY in Kosovo inne, diente als Militärattaché in Schweden und kommandierte die territoriale Militärpolizei.

Eberle tritt die Nachfolge des am 26. Januar 2010 verstorbenen langjährigen Polizeikommandanten Dr. Markus Reinhardt an. Er wird seine neue Funktion am 1. Januar 2011 übernehmen. Dem Polizeikommandanten obliegt die Verantwortung für die Führung der Kantonspolizei mit ihren über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.


Auskunftsperson:
Regierungsrätin Barbara Janom Steiner, Vorsteherin Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, Tel. 081 257 25 01


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden


Beat Eberle, neuer Kommandant der Kantonspolizei Graubünden
 
Beat Eberle, neuer Kommandant der Kantonspolizei Graubünden.
Neuer Artikel