Navigation

Inhaltsbereich

Regierung wählt Mitglieder des Bankrates der Graubündner Kantonalbank für die Amtsperioden ab 1. April 2011

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat die Mitglieder des Bankrates der Graubündner Kantonalbank (GKB) für die Amtsperioden ab dem 1. April 2011 gewählt. Als Bankratspräsident wurde der bisherige Amtsinhaber Hans Hatz bestätigt.

Gemäss dem revidierten Gesetz über die Graubündner Kantonalbank ist die Regierung für die Wahlen des Bankrates zuständig. Als Bankpräsident der GKB hat die Regierung den bisherigen Amtsinhaber Hans Hatz für die Periode bis Ende März 2014 gewählt. Als Bankvizepräsident wird ebenfalls der bisherige Amtsinhaber Peter Wettstein für die Periode bis Ende März 2015 gewählt.

Als Mitglieder des Bankrates bestätigte die Regierung die bisherigen Bankräte Franco Quinter (bis Ende März 2015), Fabrizio Keller (bis Ende März 2014), Not Carl (bis Ende März 2013) sowie Jon Peider Lemm (bis Ende März 2013).

Aufgrund der vom Grossen Rat im Jahr 2008 beschlossenen Reduktion des Bankrates von neun auf sieben Mitglieder waren von der Regierung insgesamt sechs Mitglieder zu wählen. Bereits früher ist Christian Thöny als Bankrat mit Amtsperiode bis Ende März 2013 gewählt worden. Aus dem Bankrat scheiden Carlo Portner und Erwin Roffler aus.

Mit der Wahl der bisherigen Bankräte kann trotz Verkleinerung des Gremiums die Kontinuität sichergestellt werden. Die Übergangsbestimmungen im auf den 1. April 2009 in Kraft getretenen, revidierten Gesetz über die Graubündner Kantonalbank besagen, dass die im April 2011 beginnenden Amtsperioden für je zwei Mitglieder des Bankrates jeweils zwei, drei und vier Jahre dauern.


Auskunftsperson:
Regierungsrat Dr. Martin Schmid, Vorsteher Departement für Finanzen und Gemeinden, Tel. 081 257 32 01 (erreichbar bis 18.30 Uhr)


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel