Navigation

Seiteninhalt

Sprungbrett-Event: Studierende treffen Unternehmen aus dem Kanton Graubünden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die persönlichen Kontakte von heute, sind die Türöffner von morgen. Nach diesem Motto treffen sich am Sprungbrett-Event vom Freitag, 6. Mai 2011, in Chur Studierende und Unternehmen aus der Region Graubünden. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, Studierenden den Einstieg in die Bündner Wirtschaft zu erleichtern.

Kontakte mit Tiefgang
Der Sprungbrett-Event ist eine Kontaktveranstaltung der besonderen Art. In Workshops, welche direkt bei den teilnehmenden Unternehmen stattfinden, lösen Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen und universitären Hochschulen gemeinsam mit Vertretern der zwölf teilnehmenden Unternehmen spannende Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis. So können sich beide Parteien gegenseitig kennen lernen. Doch nicht nur das: Durch das Arbeiten an einer Fragestellung aus dem Tagesgeschäft des Unternehmens gewinnen die Studierenden einen vertieften Einblick in deren Tätigkeitsfeld. Im Weiteren können sich die Teilnehmenden am Sprungbrett-Event am späteren Nachmittag im b12 caffè & bar in Chur über Bachelor- und Masterarbeiten, Praktika oder Einstiegsstellen informieren.

Organisation breit abgestützt
Der Sprungbrett-Event hat zum Ziel, Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen und universitären Hochschulen für die Region Graubünden zu gewinnen. Damit lässt sich auch dem sogenannten "Brain Drain" entgegenwirken. Auftraggeber der Veranstaltung sind das Amt für Wirtschaft und Tourismus, das Amt für Höhere Bildung sowie die HTW Chur. Organisiert wird der Sprungbrett-Event von der together ag. Hauptsponsor ist die Graubündner Kantonalbank. Die Kontaktveranstaltung, die im Jahr 2006 vom Kanton lanciert worden ist, findet bereits zum 5. Mal statt.

Zwölf beteiligte Unternehmen 

Folgende Unternehmen bieten am Sprungbrett-Event vom Freitag, 6. Mai 2011, in Chur einen Workshop an:

  • CSEM SA: Dein eigenes High-Tech-Unternehmen im Alpenrheintal
  • Graubündner Kantonalbank: Social Media & Web 2.0: Möglichkeiten als Arbeitgeber
  • Griston Holding AG: Marketingideen für eine wertvolle Zukunftsressource
  • GRITEC High Tech Engineering: GRITEC Innovations-Maschine
  • Hamilton Bonaduz AG: Intelligente Fehlererkennung in der Automation
  • Inventx AG: IT-Innovationspotenziale spielerisch identifizieren
  • Polycontact AG: Von der Formel 1 zur Massenproduktion 
  • Repower AG: Zeitnahes Management-Informationssystem
  • Riedi Ruffner Theus AG: Berate ein Unternehmen bei seiner Nachfolge
  • TRUMPF Grüsch Unternehmen: SYNCHRO: Lean Management der Zukunft
  • U-NICA International AG: Viel Technologie für weniger Fälschungen
  • Würth International AG: Welche Möglichkeiten bietet "Social Media"?


Weitere Informationen und Anmeldung
Interessierte Studierende können sich ab sofort für den Sprungbrett-Event anmelden unter: www.sprungbrett-events.ch. Anmeldeschluss ist der 17. April 2011.


Kontaktperson:
Martina Gehrig, together ag, Poststrasse 18, Postfach 2150, 9001 St. Gallen, Tel. 071 222 28 18.


Gremium: Amt für Wirtschaft und Tourismus
Quelle: dt Amt für Wirtschaft und Tourismus
Neuer Artikel