Navigation

Seiteninhalt

Dokumentation Gender Gesundheit zum Thema "Körperbilder" erschienen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Stabsstelle für Chancengleichheit hat zusammen mit anderen Fachstellen eine neue Dokumentation zum Thema "Gender Gesundheit: Körperbilder" veröffentlicht. Die Publikation dokumentiert eine länderübergreifende Veranstaltungsreihe, die im vergangenen Jahr stattgefunden hat.

Welches Bild von ihrem Körper haben Frauen und Männer? Nach welchen Vorbildern gehen sie mit ihm um? Gibt es den perfekten Körper? Und warum wird ein solcher Kult um den Körper betrieben? Welchen Preis bezahlen Mädchen und Knaben, Frauen und Männer für das Streben nach dem idealen Körperbild?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine länderübergreifende Veranstaltungsreihe im Jahr 2010 mit Fachreferaten in Bregenz, Chur, Herisau und Vaduz. Nun ist die Dokumentation dieser Veranstaltungen erschienen. Sie enthält alle Referate, Kontaktadressen der Referierenden sowie ausgewählte Literaturhinweise. Ausserdem die Angaben zur begleitenden Ausstellung "Barbiefreie Zone" und Präsentation "Körperbilder in den Medien – konstruierte Realitäten von Frauen und Männern" des Mädchenzentrums Amazone in Bregenz.

Die Dokumentation kann kostenlos bei der Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann angefordert werden (info@chancengleichheit.gr.ch oder Tel. 081 257 35 70) und steht auch als PDF-Dokument auf der Website www.stagl.gr.ch zur Verfügung.


Auskunftsperson:
Silvia Hofmann, Leiterin Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann, Tel: 081 257 35 71, E-Mail: Silvia.Hofmann@stagl.gr.ch


Gremium: Stabsstelle für Chancengleichheit
Quelle: dt Stabsstelle für Chancengleichheit
Neuer Artikel