Navigation

Inhaltsbereich

Zweite Bündner Bibliothekswoche – vielfältig und bunt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vom 10. bis 16. September halten die "Bibliotheken Graubünden" wieder eine bunte Palette an Veranstaltungen für die Bündner Bevölkerung bereit. Mit der Bibliothekswoche wollen die innovativen Bibliotheken auf ihr vielfältiges Angebot aufmerksam machen und an die Leistungen erinnern, die sie während des Jahres erbringen.

Die "Bibliotheken Graubünden" knüpfen mit der Bibliothekswoche vom 10. bis 16. September 2012 an den Erfolg der Bibliothekswoche vom vergangenen Jahr an. Mehr als 2000 Bündnerinnen und Bündner haben im letzten Jahr einen Anlass in einer der 54 öffentlichen Bibliotheken besucht. Die Schul- und Gemeindebibliotheken sind ein wichtiger Bestandteil einer Gemeinde und erfüllen eine wichtige Aufgabe. Sie verfügen nicht nur über Medien und Wissen, sondern sind auch starke Partner bei deren Vermittlung. Über die enge Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen festigen die Bibliotheken ihren guten Ruf als Bildungspartner und Lernort. Die Veranstaltungen während der Bibliothekswoche zeigen auf, dass die Bibliotheken im dreisprachigen Kanton ein dichtes, flächendeckendes Netz bilden und der Bevölkerung ein umfangreiches Angebot an Medien und Dienstleistungen unterbreiten, das sich zu nutzen und zu fördern lohnt. Die "Bibliotheken Graubünden" sind innovativ und zukunftsgerichtet.
Bibliotheken sind unter dem Jahr die am meisten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Kanton. Leseförderung, Literatur- und Medienvermittlung sowie die Förderung der Medienkompetenz sind den "Bibliotheken Graubünden" ein grosses Anliegen. Mit der Organisation der Anlässe während der Bibliothekswoche soll die Stellung der Bibliotheken im Kanton und insbesondere in den Gemeinden gestärkt werden.

Unterhaltsam und spannend
Während der Bibliothekswoche vom 10. bis 16. September 2012 finden spannende und unterhaltsame Anlässe statt. In Chur lädt beispielsweise die Kantonsschule zu Poetry Slam mit dem international bekannten Spoken Word Künstler Renato Kaiser ein, in der Bibliothek der Gewerblichen Berufsschule kann man kultige Skulpturen aus Büchern bewundern, und die Kantonsbibliothek bietet in Zusammenarbeit mit der Bündner Volksbibliothek einen ironisch-ernsten Anlass zum Thema Literatur in den Alpen unter dem Motto "Wo doppelt schön der Äther blaut" an. In der Gemeindebibliothek Domat/Ems ist Bänz Friedli mit "Sy no Frage?" zu Gast, in der Schul- und Gemeindebibliothek Disentis/Mustér erzählen die Musiker Oana und Simon Camartin von ihren Abenteuern, der Schriftsteller und Jäger Leo Tuor liest aus seinem Werk Settembrini in Scuol, und die Clowns Dodo e Nana unterhalten in der Biblio.ludo.teca La Sorgente in Poschiavo. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Das vollständige Programm mit den beteiligten Bibliotheken aus allen Sprachregionen finden Sie unter www.bibliothekswoche.ch.


Beilage:
Bild zur Bündner Bibliothekswoche 2012
TIF


Auskunftsperson:

Nelly Däscher, Bibliotheksbeauftragte, Kantonsbibliothek Graubünden, Tel. 081 257 28 37


Gremium: Amt für Kultur
Quelle: dt Amt für Kultur
Neuer Artikel