Zum Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 15. November 2012

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat sich an ihrer jüngsten Sitzung mit Geschäften aus Gemeinden und Regionen befasst. 

Ausbau Dotierkraftwerk Pradella bewilligt
Das Projekt der Engadiner Kraftwerke AG für einen Ausbau des Dotierkraftwerks Pradella sowie die von der Gemeinde Scuol erteilte Wasserrechtsverleihung zur zusätzlichen Nutzung des Wehr-Überlaufwassers werden genehmigt. Das Projekt sieht vor, die bestehende Dotieranlage Pradella durch ein Dotierkraftwerk zu ersetzen. Dazu wird am gleichen Standort eine ausgeweitete Dotierzentrale errichtet. Das Kraftwerk wird in das bestehende Wehr integriert. Erwartet wird eine jährliche Stromproduktion zwischen 2,5 und 2,8 Gigawattstunden. Es wird mit Investitionskosten von insgesamt rund 4,4 Millionen Franken gerechnet. 
 

Aus Gemeinden und Regionen
  • Savognin: Die von der Gemeinde Savognin am 12. März 2012 beschlossene Totalrevision der Ortsplanung wird grösstenteils genehmigt. Das Genehmigungsverfahren für die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen "La Nars" (Gebiet "Sot Curtegns") wird bis zum Vorliegen des regionalen Siedlungskonzeptes der Region Mittelbünden und einer Standortevaluation für das geplante Sportzentrum "La Nars" sistiert. Gemäss Leitbild der Gemeinde Savognin sollen im Gebiet "Sot Curtegns" Angebote für Erholung und Freizeit geschaffen werden. Die Gemeinde hat eine Vorprojektstudie erarbeiten lassen, welche in diesem Gebiet eine Wintersport- und Freizeitanlage mit Eisfeld, Curlingfeld, Tennisplatz sowie weiteren Infrastruktureinrichtungen vorsieht.
  • Thusis: Der Gemeinde Thusis wird für die Erweiterung des Schulhauses Compogna ein kantonaler Baubeitrag von pauschal 359 600 Franken zugesichert. 

Strassenprojekte
Die Regierung hat folgende Beschlüsse zu Strassenprojekten gefasst:
- H27 Engadinerstrasse: Das Ausführungsprojekt für die Strassenkorrektion H27, Giarsun - Ardez West, Erweiterung Deponie Tars 1, wird genehmigt.
- H19 Oberalpstrasse: Der aktualisierte Kostenvoranschlag für die Strassenkorrektion H19, Trin Mulin - Felsbach von 15,8 Millionen Franken wird genehmigt.
- H28c Ofenbergstrasse: Der Kostenvoranschlag für die Strassenkorrektion H28c, Zernez - Ova dal Sagl von 14,4 Millionen Franken wird genehmigt. 
 

Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel