Seiteninhalt

Regierung ernennt neuen Leiter des Amtes für Justizvollzug

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat den 51-jährigen Mathias Fässler zum neuen Leiter des kantonalen Amtes für Justizvollzug gewählt. Der langjährige Departementssekretär im Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit tritt die Stelle bis Mitte 2013 an.

Die Nachfolge an der Spitze des Amtes für Justizvollzug ist geregelt: Auf Beschluss der Regierung wird Mathias Fässler Nachfolger des in diesem Jahr zum Kommandanten der Kantonspolizei Graubünden gewählten Walter Schlegel. Fässler ist seit 1995 Departementssekretär beim Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit. Zuvor war der Jurist und Anwalt Leiter des departementsinternen Rechtsdienstes. Der 51-Jährige verfügt über fundierte Kenntnisse des Straf- und Massnahmenvollzugs sowohl in gesetzgeberischer als auch organisatorischer Hinsicht. So leitete Fässler die Arbeitsgruppe, welche für die Umsetzung des neuen allgemeinen Teils des Strafgesetzbuches im kantonalen Recht verantwortlich war. Im Rahmen der Reorganisation der Verwaltung oblag ihm zudem das Projekt zur Zusammenlegung der verschiedenen Bereiche des Straf- und Massnahmenvollzugs, aus dem das heutige Amt für Justizvollzug hervorging.

Mathias Fässler wird sein neues Amt antreten, wenn seine Nachfolge im Departementssekretariat geregelt ist. Bis dahin wird das Amt für Justizvollzug weiterhin interimistisch von Andrea Zinsli geleitet. 
 

Fotobeilage:


Mathias Fässler, neuer Leiter des Amtes für Justizvollzug 
 

Auskunftsperson:
Regierungsrat Christian Rathgeb, Vorsteher Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, Tel. 081 257 25 01


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel