Zum Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 29. August 2013

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat einem Bauprojekt zur Sanierung des Zentrums für Sonderpädagogik Giuvaulta in Rothenbrunnen zugestimmt. Im Weiteren hat sich die Regierung mit verschiedenen Geschäften aus Gemeinden und Regionen befasst. 

Beitrag an Erneuerung des Zentrums für Sonderpädagogik Giuvaulta
Das Zentrum für Sonderpädagogik Giuvaulta in Rothenbrunnen ist ein Kompetenzzentrum im Bereich behinderter Kinder und Erwachsener. In den Wohngruppen der Stiftung Giuvaulta leben zurzeit 35 Personen. Die Regierung hat ein Projekt für die Sanierung des Hauptgebäudes, der Wohngruppenräumlichkeiten und des Leiterhauses der Stiftung Giuvaulta genehmigt und unter dem Vorbehalt der Genehmigung eines entsprechenden Nachtragskredits durch die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates einen Baubeitrag von maximal 5,84 Millionen Franken zugesichert. Die Beitragserteilung erfolgt gestützt auf das Schulgesetz sowie auf das Behindertenintegrationsgesetz. Die anrechenbaren Kosten des Projekts betragen 7,3 Millionen Franken. Die Restfinanzierung des Umbaus ist durch die Stiftung Giuvaulta sicherzustellen.
Das Bauprojekt beinhaltet eine wärmetechnische Sanierung der Gebäudehülle des Hauptgebäudes, der drei Gruppenhäuser sowie des Heimleiterhauses. Im Weiteren werden in allen Räumlichkeiten für die Wohngruppen die Sanitärbereiche vollständig umgebaut und den heutigen Anforderungen angepasst. Zudem werden sämtliche Küchen der Wohngruppenräumlichkeiten ersetzt. In allen Gebäudetrakten wird der Innenausbau teilweise erneuert. Die Haustechnikanlage wird saniert. Verschiedene Räumlichkeiten werden zudem aus betrieblichen Gründen anders genutzt. 
 

Aus Gemeinden und Regionen
  • Domat/Ems: Die von der Gemeinde Domat/Ems am 17. Juni 2012 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung wird nun auch in Bezug auf jene Planungsmittel genehmigt, die wegen ausstehenden Rodungsbewilligungen im April 2013 vorläufig sistiert worden sind. Die Rodungsbewilligungen "Vial" und "Crest‘Aulta" werden mit Vorbehalten und Auflagen erteilt. Letztere Rodung dient einer neuen Hauptzufahrt für den Schwerverkehr ins Werkgelände der Ems Chemie AG und zur Axpo Tegra AG. Um Wartezeiten und Rückstaus an der Bahnschranke zu vermeiden, soll eine Unterführung unter die Geleise der Rhätischen Bahn erstellt und das Industriegelände neu von Osten her erschlossen werden.
  • Arosa: Die von der Gemeinde St. Peter-Pagig (seit 1. Januar 2013 Gemeinde Arosa) am 19. Dezember 2012 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung wird genehmigt. Die Revision beinhaltet die Erweiterung der Materialabbauzone "Val Mischain".
  • Filisur: Die Teilrevision des Gesetzes über die Kurtaxen sowie über die Tourismusförderungsabgabe der Gemeinde Filisur vom 11. April 2013 wird mit Ausnahme der Bestimmung einer automatischen Mitgliedschaft im Verein Bergün Filisur Tourismus genehmigt.
  • Bever, Bregaglia, Jenins, Lostallo und Scuol: Die Regierung hat Revisionen der Steuergesetze der Gemeinden Bever, Bregaglia, Jenins, Lostallo und Scuol genehmigt. Inhalte der Gesetzesrevisionen waren allesamt Bestimmungen zum Steuersubjekt bei der Erbanfall- und Schenkungssteuer.


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden

Neuer Artikel