Seiteninhalt

Graubünden wird Weltmeister!

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Graubünden hat eine sportlich sehr aktive Bevölkerung. Noch vor der Fussball-WM ermutigt das Gesundheitsamt Graubünden nun die Bündner Bevölkerung zum nächsten Schritt: Graubünden soll Bewegungs-Weltmeister werden!

Die Bevölkerung wird immer älter, die Gesundheitskosten steigen. Es gibt aber Potential, diese Kosten einzudämmen: Die Risiken für nicht infektiöse und übertragbare Krankheiten (sogenannte NCD) können durch gesundes Verhalten erheblich gesenkt werden. Dazu gehört regelmässige Bewegung. Aus diesem Grund engagiert sich der Kanton Graubünden mit seiner Strategie der Gesundheitsförderung. Neben der Kampagne "Graubünden wird Weltmeister!" arbeitet das Gesundheitsamt auch mit Akteuren für bewegungsfreundliche Schulen, Bewegungsräume in Gemeinden sowie Gesundheitsförderung für ältere Menschen. 

Aktiv mehr bewegen
Die Bündnerinnen und Bündner sind gemäss Statistiken des Bundesamtes für Sport sportlich aktiver als die übrigen Schweizerinnen und Schweizer – trotzdem bewegen wir uns im Alltag zu wenig. Es ist medizinisch erwiesen, dass Bewegung Körper und Geist gut tut: mehr Körpergefühl, bessere Stimmung, mehr Energie – die Gesundheit und Fitness verbessern sich. Die Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention des Gesundheitsamtes Graubünden startet deshalb diesen Sommer die Aktion "Graubünden wird Weltmeister!" Bevor an der Fussball-WM passiv Sport angeschaut wird, soll sich Graubünden besonders im Alltag aktiv mehr bewegen. 

Schritte sammeln
Graubünden sammelt vom 28. April bis zum 29. Juni 2014 möglichst viele Schritte. Mitmachen können alle Bündnerinnen und Bündner ab 16 Jahren. Die Teilnehmenden müssen in vier aufeinanderfolgenden Wochen wöchentlich jeweils an fünf Tagen mindestens 50 000 Schritte, durchschnittlich also 10 000 Schritte pro Tag, sammeln. Insgesamt werden so mindestens 200 000 Schritte für das eigene Gesundheitskonto erreicht. Beim Schritte Sammeln hilft ein Schrittzähler, der für fünf Franken in jeder Filiale der Graubündner Kantonalbank (GKB) gekauft werden kann. Der Schrittzähler ist einfach zu bedienen und kann in die Kleidung eingesteckt werden – die Schritte werden durch die Erschütterungen gemessen. Schritte können aber nicht nur via Schrittzähler gesammelt werden: Die Gratis-App "Bisch fit" rechnet Alltagsbewegungen wie Haushaltsarbeiten genauso in Schritte um, wie den Aufenthalt im Fitness-Studio. 

Gratis App "Bisch fit"
Gesund auf dem Laufenden bleiben: Die App "Bisch fit" bietet Unterstützung bei der täglichen Bewegung in Alltag und Freizeit. Auf einfache Art können damit das persönliche Schritte-Konto verwaltet und die Schritte erfasst werden. Die App für IPhone und Android erlaubt auch den Vergleich mit Freunden und Bündner Persönlichkeiten. Wie viele Schritte machen ein Nationalparkwächter, eine Pflegefachfrau, Bündner Politiker oder die CEO von bedeutenden Bündner Unternehmen? Die Statistikfunktion zeigt den persönlichen Stand gegenüber den anderen Teilnehmenden. Getreu dem Motto "Graubünden wird Weltmeister" können auf dem Weg zum Ziel der 200 000 Schritte und dem krönenden WM-Pokal verschiedene Medaillen und Pokale eingeheimst werden. 

Tolle Preise zu gewinnen
Wer gemäss App täglich mindestens 10 000 Schritte sammelt, nimmt an der GKB-Tagesverlosung von 10 000 Rappen teil. Wer nach vier Wochen die 200 000 Schritte und den WM-Pokal erreicht, qualifiziert sich für die Schlussverlosung mit attraktiven Preisen. Zu gewinnen sind Wellness-Weekends, Tickets für ein Spiel der Schweizer Fussball-Nati, Tickets für den Super10Kampf, Sportgeschäft-Gutscheine und viele weitere tolle Preise. Die Teilnahme an der Schlussverlosung ist mit der App, unter www.graubuenden-bewegt.ch oder mit separatem Talon (erhältlich beim Kauf des Schrittzählers in jeder GKB-Filiale) möglich. Wie viele Schritte Graubünden insgesamt erreicht hat und ob es zum Weltmeistertitel reicht, wird nach Abschluss der Aktion im Juli 2014 bekannt gegeben. Unterstützung beim Schritte Sammeln erhält Graubünden auch von seinen Jüngsten: Die bewegten Schul- oder Kindergartenklassen sammeln ihrerseits auf kreative Weise möglichst viel Bewegungszeit.

(Kasten)
Die Gesundheitskampagne
"Graubünden wird Weltmeister" ist Bestandteil der Gesundheitskampagne graubünden-bewegt.ch der Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention des Gesundheitsamtes Graubünden. Projektpartner sind die Graubündner Kantonalbank (GKB) sowie Gesundheitsförderung Schweiz. Das Projekt wird unterstützt von graubündenSPORT, Radio Grischa, clickwerk sowie Küng Pluskom. Als Unternehmen mit ihren Mitarbeitenden dabei sind das Kantonsspital Graubünden, die GKB, Somedia sowie die Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR). Weitere Informationen unter www.graubuenden-bewegt.ch


Auskunftspersonen:
- Dr. Christian Rathgeb, Regierungsrat, Vorsteher des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, Tel. 081 257 25 13, E-Mail Christian.Rathgeb@djsg.gr.ch  
- Denise Rudin MHA, Abteilungsleiterin Gesundheitsförderung und Prävention, Gesundheitsamt Graubünden, Tel. 081 257 64 02, E-Mail Denise.Rudin@san.gr.ch  
 
 
Gremium: Gesundheitsamt Graubünden / Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention
Quelle: dt Gesundheitsamt Graubünden
Neuer Artikel