Seiteninhalt

Unvermeidbare Behinderungen für Unterhalt und Ausbau

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Unangenehm für die Verkehrsteilnehmer, aber notwendig für die Erhaltung des kantonalen Strassennetzes: Auch 2014 sind auf den Bündner Strassen verschiedene Ausbau- und Unterhaltsarbeiten im Gange, die zu Behinderungen für den Strassenverkehr führen. Ein neuer Film der Standeskanzlei Graubünden auf www.gr.ch zeigt einen Überblick über grosse Baustellen im Kanton.

Grosse Teile unseres Strassennetzes stammen noch aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Entsprechend hoch ist aufgrund des stark angestiegenen Verkehrsaufkommens der letzten Jahrzehnte der Aufwand zur Gewährleistung der Sicherheit und zum Erhalt der Strassenqualität.
Leider sind all diese Arbeiten meistens mit gewissen Behinderungen des fliessenden Verkehrs verbunden. Das Tiefbauamt achtet jedoch darauf, dass - wo immer machbar - während der Hauptreisezeit in den Sommerferien die Baustellen geräumt sind und dem Verkehr zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen. Die als Folge der klimatischen Verhältnisse bereits kurze verfügbare Bausaison von nur acht Monaten wird zusätzlich oft durch schlechtes Wetter weiter eingeschränkt, so dass der zeitliche Ablauf der Bauarbeiten nicht immer wie geplant erfolgen kann und Geduld und Toleranz von Seiten der Verkehrsteilnehmer wie auch der Unternehmer gefordert sind.
Die meisten Strassenbenutzer zeigen jedoch Verständnis für die baustellenbedingten Verkehrsbehinderungen, dies zeigt eine Meinungsumfrage zum kantonalen Strassennetz. Das Tiefbauamt beauftragte das Institut für Tourismus und Freizeit der HTW Chur letzten Herbst mit einer entsprechenden Erhebung. 1181 Personen haben den Fragebogen im Internet ausgefüllt. 96 Prozent der Teilnehmenden wohnen im Kanton Graubünden. Den detaillierten Bericht zur Meinungsumfrage finden Sie unter folgendem Link:
http://tools.tiefbauamt.gr.ch/pdf/tba-info-140402_umfrage-strassenbenutzer.pdf  


Die Liste der Baustellen mit Verkehrsbehinderungen infolge Bau- und Unterhaltsarbeiten umfasst diesen Sommer 126 Meldungen für das Hauptstrassen- und 118 Meldungen für das Verbindungsstrassennetz. Die Anzahl der verkehrsbehindernden Baustellen liegt somit im langjährigen Mittel. Je nach Art und Umfang der Baumassnahme unterscheiden sich Baustellenlänge und Bauzeit. Eine interaktive Karte zu den Baustellen ist unter folgendem Link aufgeschaltet:
http://www.strassen.gr.ch/sites//baustelle/details.html  
 
Hinweis:
Das Video zu diesem Thema ist unter www.gr.ch aufgeschaltet. 
 

Auskunftsperson:
- Heinz Dicht, Oberingenieur Tiefbauamt, Tel. 081 257 37 01, E-Mail: heinz.dicht@tba.gr.ch  
- Peter Stirnimann, Medienverantwortlicher Tiefbauamt, Tel. 081 257 37 11, E-Mail: peter.stirnimann@tba.gr.ch 


Gremium: Tiefbauamt Graubünden
Quelle: dt Tiefbauamt Graubünden
Neuer Artikel