Navigation

Seiteninhalt

Grossratskommission verabschiedet Revision zum Pensionskassengesetz

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vorberatungskommission verabschiedet Teilrevision des Pensionskassengesetzes zuhanden der Junisession 2014 des Grossen Rates.

Die ad hoc-Kommission hat unter dem Vorsitz von Grossrat Ralf Kollegger (Malix) die Botschaft der Regierung zur Teilrevision des Gesetzes über die Pensionskasse Graubünden in Anwesenheit von Regierungsrätin Barbara Janom Steiner als Vorsteherin des Departements für Finanzen und Gemeinden und von Vertretern der Verwaltung vorberaten. Der Grosse Rat wird die Revisionsvorlage in der Junisession 2014 behandeln.

Die stetige Zunahme der Lebenserwartung führt zu einer längeren Rentenbezugsdauer. Demgegenüber sehen sich die Pensionskassen in den letzten Jahren mit einem konstanten Rückgang der Kapitalrendite konfrontiert. Diese Umstände führten dazu, dass die Pensionskassen ihre Vorsorgeleistungen den veränderten Verhältnissen anpassen mussten. Die Verwaltungskommission der Pensionskasse Graubünden sah sich veranlasst, die Umwandlungssätze in den vergangenen Jahren von anfänglich 7,2 Prozent auf 6,55 Prozent zu reduzieren. Die tieferen Zinsgutschriften sowie die Reduktion der Umwandlungssätze führten in der Summe zu einer Reduktion der Altersrente von über zehn Prozent. Diese Rentenreduktion ging vollumfänglich zulasten der Versicherten. Um die erneuten Leistungseinbussen aufzufangen, schlägt die Regierung flankierende Massnahmen vor. Die Vorberatungskommission beriet während zwei Sitzungen den Vorschlag der Regierung. War Eintreten auf die Vorlage unbestritten, gingen die Meinungen in der Detailberatung auseinander. Eine Kommissionsmehrheit befürwortet den Vorschlag der Regierung, wonach der Sparprozess für die Altersleistungen neu ab Alter 20 beginnen soll (heute: 25 Jahre). Zudem werden die Sparbeiträge ab dem 45. Altersjahr um einen Prozentpunkt des versicherten Lohnes erhöht. Diese Regelung geht einer Kommissionsminderheit zu weit. Sie beantragt, dass es bei der geltenden Regelung bleiben soll. 
 

Auskunftsperson:
Ralf Kollegger, Präsident der Vorberatungskommission, Tel. 079 611 08 60


Gremium: Vorberatungskommission Teilrevision des Pensionskassengesetzes
Quelle: dt Vorberatungskommission Teilrevision des Pensionskassengesetzes
Neuer Artikel