Seiteninhalt

Tiergerechte Haltung von Heimtieren

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Als Heimtiere gelten Tiere, die vom Menschen vor allem aus emotionalen Gründen gehalten werden. Um sie korrekt zu halten und um den Bedürfnissen der Tiere gerecht zu werden, müssen hohe Anforderungen erfüllt werden. Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit Graubünden gibt an der Handels-, Industrie- und Gewerbeausstellung (HIGA) im Rahmen der Sonderausstellung "Heimtierwelten" einen vertieften Einblick in eine tiergerechte und gesetzeskonforme Haltung von verschiedenen Heimtieren. 

Im Kanton Graubünden werden ca. 100 000 Heimtiere gehalten. Zu ihnen gehören beispielsweise Katzen, Ziervögel oder Amphibien. Es ist wichtig, dass Halterinnen und Halter von Heimtieren die Ansprüche ihrer Tiere kennen und diese tiergerecht halten. Auch bei langjährigen Heimtierhaltern können Unwissenheit, Unachtsamkeit oder falsch verstandene Tierliebe Probleme mit dem Tierschutz verursachen. Beratung in Fachgeschäften und Information aus Büchern oder dem Internet helfen, das theoretische Grundwissen zu erwerben – oftmals gibt es aber keine Möglichkeit, sich in der Praxis umfassend und "live" über die Haltung und Pflege von Heimtieren zu informieren.

An der HIGA klärt das Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit Graubünden zusammen mit verschiedenen Partnern auf. Ziel der Sonderschau "Heimtierwelten" ist es, die Tierhalter themenbezogen zu informieren und sie für die Anforderungen der Heimtierhaltung zu sensibilisieren. Besuchende erhalten zudem die Möglichkeit, eine Vielzahl von Heimtieren hautnah zu erleben. Die Sonderschau dauert vom 9. bis 16. Mai 2015. 


Auskunftspersonen:

Dr. Rolf Hanimann, Kantonstierarzt Graubünden ALT, Tel. 081 257 24 11, E-Mail: Rolf.Hanimann@alt.gr.ch  


Gremium: Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit
Quelle: dt Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit
Neuer Artikel