Zum Seiteninhalt

National- und Ständeratswahlen 2015 – der Countdown läuft

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am 18. Oktober 2015 wählen die Bündner Stimmberechtigten bei den National- und Ständeratswahlen ihre sieben Vertreterinnen und Vertreter für die nächsten vier Jahre in Bern. Wie die Vorbereitungen beim Kanton und den Gemeinden ablaufen, zeigt unter www.gr.ch ein neues Video der Standeskanzlei.

Die Nationalen Wahlen sind auch für Graubünden von grosser Bedeutung. Die Vorbereitungen beim Kanton und bei den Gemeinden für diese organisatorisch anspruchsvollen Wahlen sind deshalb bereits angelaufen. Es gilt Einiges vorzukehren, damit die Ergebnisse am Wahltag korrekt und rasch ermittelt sowie kommuniziert werden können.

Der Kanton ist für die Durchführung des Wahlanmeldeverfahrens zuständig. Dazu gehört die Kontrolle der Wahlvorschläge und Listenverbindungserklärungen sowie das Bestimmen der Listennummern. Danach erfolgen die Produktion der Wahlzettelbüchlein und die Spedition an die Gemeinden. Zudem stellt der Kanton die EDV-Wahllösung bereit, instruiert die Gemeinden und führt mit diesen einen Testlauf durch. Die Gemeinden ihrerseits organisieren eigene Gemeindewahlbüros. Sie sind verantwortlich für die Zustellung der Wahlunterlagen an die Stimmberechtigten, kontrollieren und bereinigen am Wahltag die Stimmabgaben und erfassen diese in der EDV-Wahllösung. 
 

Auskunftsperson:
- Walter Frizzoni, Kanzleidirektor-Stellvertreter, Standeskanzlei Graubünden, Tel. 081 257 22 22, E-Mail: Walter.Frizzoni@staka.gr.ch 
 

Gremium: Standeskanzlei
Quelle: dt Standeskanzlei
Neuer Artikel