Seiteninhalt

Audiovisuelles Medienportal Graubünden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Im Kanton Graubünden gibt es eine bemerkenswerte Vielfalt von bisher unerschlossenen audiovisuellen Kulturgütern wie Film- und Tondokumente. Als wichtige Zeugnisse und Erinnerungsträger der Bündner Geschichte werden diese Materialien von der Kantonsbibliothek Graubünden professionell aufbereitet und in einem Medienportal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Bislang hat die Kantonsbibliothek Graubünden in der Sammlung und Erschliessung von Raetica den Fokus vorwiegend auf Publikationen, Schriften und Bücher gelegt. Der Entwicklungsschwerpunkt "Kultur- und Sprachenvielfalt" im Regierungsprogramm 2013-2016 ermöglicht es in diesem Bereich Nachholarbeit zu leisten und damit audiovisuelle Medien in einem Portal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Bewahrung und Pflege des kulturellen Erbes und Gedächtnisses des Kantons Graubünden umfasst auch Film- und Tondokumente. Aufgrund der akuten Gefährdung dieser Datenträger infolge beschränkter Haltbarkeit und der zunehmenden Schwierigkeit, funktionierende Abspielgeräte zur Verfügung zu haben, sind Sofortmassnahmen angezeigt. Ziel dieses Projektes ist, historisch bedeutsame Film- und Tonträger zentral zu erfassen, die Materialien je nach Gefährdungsgrad zu sichern, zu erschliessen und die Informationen darüber in einem Katalog über ein Online-Portal als erweiterte Dienstleistung der Kantonsbibliothek anzubieten.

Die Schweiz nimmt in der Archivierung von audiovisuellem Kulturgut eine Pionierrolle ein und hat mit Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, wesentliche Grundlagenarbeit zur Sicherung, Erschliessung, Vermittlung und Vernetzung von audiovisuellen Medien geleistet. Die Sicherung der audiovisuellen Medien aus Graubünden ist mit tatkräftiger Unterstützung von Memoriav durchgeführt worden.

Das neu entwickelte Medienportal und die damit zugänglichen AV-Materialien sind wichtige Zeugnisse und Erinnerungsträger der Bündner Geschichte und Kultur. Das AV-Medienportal kann neben einer breiten Öffentlichkeit in den Bereichen Schule, Bildung, Wissenschaft, Forschung und Museumsanimation eingesetzt werden.

Das audiovisuelle Medienportal Graubünden kann unter der Web-Adresse http://AV-Medienportal.gr.ch aufgerufen werden. Es wird mit Film- und Tonträgern von Kulturarchiven, Museen, Institutionen, Sammlern und Privaten laufend ergänzt.


Auskunftspersonen:
- Regierungspräsident Martin Jäger, Tel. 081 257 28 21, E-Mail: Martin.Jaeger@ekud.gr.ch
- Barbara Gabrielli, Tel. 081 257 48 01, E-Mail: Barbara.Gabrielli@afk.gr.ch  


Gremium: Amt für Kultur/Kantonsbibliothek Graubünden
Quelle: dt Kantonsbibliothek Graubünden
Neuer Artikel